Staubsaugende Präsidententochter

06. Februar 2019 13:52; Akt: 06.02.2019 13:52 Print

Hier kann man Ivanka Trump mit Brot bewerfen

Eine Kunst-Performance namens «Ivanka Vacuuming» hat die Tochter des US-Präsidenten zu einem Tweet veranlasst. Die Künstlerin schlägt ein Treffen vor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Stunden schiebt die junge Frau im Designerkleid und auf Stöckelschuhen einen Staubsauger über den pinkfarbenen Teppich. Doch auf dem flauschigen Bodenbelag liegen noch immer Brotkrümel. Denn immer wieder kommen fremde Menschen und werfen eine Handvoll Brosamen auf die rund zehn Quadratmeter grosse Fläche.

Umfrage
Ist das Kunst oder kann das weg?

Wichtiges Detail: Die Frau, die hier so ausdauernd ihrer Hausarbeit nachgeht, sieht aus wie Ivanka Trump, die Tochter des amtierenden US-Präsidenten. Die Brotwerfer wiederum sind Besucher in der Flashpoint Gallery im Zentrum Washingtons. Hier ist noch bis zum 17. Februar die Performance «Ivanka Vacuuming» zu sehen.

Staubsaugende Doppelgängerin

Die Reaktion aus dem Hause Trump liess nicht lange auf sich warten: Am Dienstag, vier Tage nach dem Start der Kunstaktion, äusserte sich Ivanka Trump auf Twitter. Die 37-Jährige teilte ein Bild ihrer staubsaugenden Doppelgängerin und schrieb dazu: «Frauen können sich gegenseitig fertigmachen oder sich gegenseitig unterstützen. Ich wähle Letzteres.»


Die angegriffene Künstlerin Jennifer Rubell antwortete noch gleichentags mit einer persönlichen Einladung: Ivanka solle sich die Performance doch persönlich anschauen kommen, schrieb sie auf Twitter. Sie könne eine Besichtigung und ein Treffen abseits des Medienrummels organisieren.


Es gehe ihr nicht darum, irgendjemanden fertigzumachen, so die Künstlerin – sondern darum, «komplizierte Themen, die uns alle beschäftigen, zu erforschen».

«Zelebrierung einer weiblichen Ikone»

Weitere Erläuterungen zu «Ivanka Vacuuming» gibt der Katalog der Ausstellung. Die Performance sei eine «Zelebrierung einer weiblichen Ikone» und stelle dem Betrachter die Frage, wie weit er an ihrer Bildung beteiligt sei. Entscheidend an der Aktion sei, dass die falsche Ivanka staubsauge, auch wenn der Teppich sauber sei. Das heisst: «Durch das Zuwerfen von Brotkrümeln geben wir ihrer Tätigkeit einen Sinn.»

Doch dies scheinen viele Besucher gar nicht zu wollen. Wie CNN schreibt, würden die meisten Betrachter in der Galerie nur zuschauen und nur die wenigsten würden zu den bereitgestellten Brotkrümeln greifen.

(mat)