Hochwasser

18. November 2019 04:33; Akt: 18.11.2019 09:10 Print

In Venedig entspannt sich die Lage etwas

Nach dem Rekord-Hochwasser kann Venedig zumindest ein bisschen aufatmen. Alle News im Ticker.

Die Lage bleibt angespannt: Am Sonntag wurde die Stadt erneut geflutet. (Video: Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

(20 Minuten/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bruno Polasek am 13.11.2019 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    Immer der Klimawandel

    Komisch, 1966 hat noch niemand vom Klimawandel gesprochen und es hatte trotzdem Hochwasser und erst noch mehr!

    einklappen einklappen
  • Mischu am 13.11.2019 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    Was labbert der

    Seit bestehen Venedigs gibts das immer wieder...mal mehr, mal weniger. Hat rein gar nichts mit Klimawandel zu tun.

    einklappen einklappen
  • Alles so am 13.11.2019 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Sympathische Leute

    Wünsche unseren netten lieben südlichen Nachbarn alles Gute!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • alice am 19.11.2019 22:44 Report Diesen Beitrag melden

    Gezeiten

    das sind die Gezeiten nichts anderes mal stärker mal weniger wie überall an den Meeren

  • franz am 19.11.2019 18:59 Report Diesen Beitrag melden

    Zuhause bleiben

    würde wegen den Venezianern nicht in die Stadt Fahren dehne zu Liebe bliib ich Zuhause! man Sieht ja alles am Tv

  • Rigorosa am 18.11.2019 13:03 Report Diesen Beitrag melden

    Italienischer Staat in Reinform

    Italien, wie es leibt und lebt, bzw. der italienische Staat. Jährliche neue Abgaben oder eher Schikanen für die Touris einführen, und wenn sie noch so hirnverbrannt sind. Gelder der EU einkassieren, welches eben genau für Unterhalt/Sanierung von solchem bestimmt wäre. Jetzt sehen sie ihre Felle davon schwimmen und was wird getan als erste Massnahme: Ein Spendenkonto eingerichtet.....

  • Klimatologe am 18.11.2019 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Genauer betrachtet..

    Soviel Halbwissen tut schon echt weh. Das hier ist ein Hochwasser mit ca. 1.50 m über Normal. Aqua alta ist so um und bei 1.00. Und in der Tat, Klimawandel gab es schon immer. Aber darum geht es auch nicht in erster Line. Es geht um die Geschwindigkeit, in der sich dieser Klimawandel vollzieht. Das ist das Problem, was durch uns Menschen verursacht wird und mit dem wir nicht klarkommen, weil sich der Wandel zu schnell vollzieht. Das kann doch eigentlich nicht so schwer sein, es zu verstehen - wenn man denn will.

    • Ruccola Trompete am 18.11.2019 13:07 Report Diesen Beitrag melden

      Alles normal

      Es wäre in der Tat nicht schwer einmal die Daten zu überprüfen. Dann könntest Du feststellen, dass bei der aktuellen Erwärmung, nicht die Spur von einer erhöhten Geschwindigkeit vorherrscht. Du hast Dich von den IPCC Jüngern grandios anlügen lassen.

    • Phil am 18.11.2019 20:02 Report Diesen Beitrag melden

      Man hat in Venedig.....

      über Jahrzehnte hinweg, bis ca. um die Jahrhundertwende den Grundwasserpegel abgesenkt, was dazu geführt hat das die ganze Stadt sich massiv gesenkt hat. Der höchste Wasserstand wurde 1966 gemessen, da lag die ganze Stadt insgesamt noch einige cm höher als jetzt. Klimawandel gibt und gab es immer, oder glauben sie das die letzte Eiszeit zu Ende ging weil die Höhlenbewohner die Grillsaison eröffnet haben?

    einklappen einklappen
  • Ina Balzarini am 18.11.2019 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    Irgendwie eigenartig ??

    Die Kirche am Petersplatz könnt schon lange so geschützt werden, dass sie Eingänge wasserdicht verschlossen werden können und nur ein Eingang über Treppen erreichbar wäre. Renovationsarbeiten bezahlt über die UNESCO (Welterbe) bringen Arbeit und Geld. Das hätten die Venetier schon lange machen können. In D schütz man ganze Stadteile mit Alu-Abschrankungen, welche Gummidichtungen enthalten, warum nicht eine Kirche mit Türen? Das Geld fliesst danach ja wieder jahrelang !! Das Problem beseht seit tausenden von Jahren, .