Irland

12. November 2019 10:43; Akt: 13.11.2019 17:18 Print

Hündin ausgesetzt und mit Welpen an Tor gekettet

Sieben unterkühlte Hunde nahmen die Helfer der irischen Tierschutzorganisation ISPCA bei sich auf und kümmern sich seitdem um sie. Die Tiere waren zuvor ausgesetzt worden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Grafschaft Roscommon in Irland wurde eine Hündin zusammen mit ihren sechs Welpen an ein Tor gekettet und ihrem Schicksal überlassen.

Umfrage
Mögen Sie Hunde?

Nachdem Helfer der irischen Tierschutzorganisation ISPCA eine Meldung erhalten hatten, holten sie die Hunde zu sich. Die unterkühlten Vierbeiner kamen in tierärztliche Behandlung. Wie die «Irish Times» schreibt, geht es ihnen mittlerweile gut.

Neue Besitzer gesucht

Hugh O'Toole von der ISPCA ist dennoch empört: «Eine Hündin mit ihren Welpen ohne Wasser, Futter oder Unterstand an ein Tor zu fesseln, bringt sowohl die Hündin als auch die Welpen in Lebensgefahr.» Bis Anfang nächstes Jahr bleiben die Hunde bei der Tierschutzorganisation. Danach werden für sie neue Besitzer gesucht.

Auf Twitter gaben die Helfer die Namen der Hunde bekannt. Die Mutterhündin tauften sie Emmy Lou. Ihre Welpen heissen Billy Ray, Dixie, Dolly, Dotty, June und Patsy.

(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Remo am 12.11.2019 11:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hündin mit Welpen ausgesetzt

    Es geht hier nicht darum ob jemand Hunde mag oder nicht . Das Verhalten von Leuten die so etwas übers Herz bringen sofern sie überhaupt eines haben gehört mit aller Härte beschtraft.

    einklappen einklappen
  • Anna am 12.11.2019 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Horror für die Hundemutter und ihre Babys

    Das ist so schlimm, dass ich keine Worte finden kann.

    einklappen einklappen
  • C.c am 12.11.2019 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Ich kann und werde dies nie verstehen, nie!! Man sollte manchmal Auge um Auge und so weiter!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Regina am 12.11.2019 19:36 Report Diesen Beitrag melden

    Helft den Tierheimen - danke

    Dann möchte ich dazu aufrufen, die Tierheime auch bei uns zu unterstützen - ich habe mich vor einigen Tagen als Gönnerin mit einem jährlichen Festbetrag eingeschrieben. Das kostet nicht mehr als eine Pizza, ein Glas Wein und einen Kaffee in der Beiz. Bitte rafft euch auf und tut dasselbe. Man kann so wenigstens das Leid jener Tiere lindern, die auch bei uns Hilfe brauchen. Danke euch allen.

  • Rico am 12.11.2019 18:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Game over....

    Liebe Menschen die grösste Gefahr ist der Mensch, oder würde etwa eine Maus eine Mausefalle bauen..., stattdessen baut der Mensch Atombomben. Es gibt leider nichts mehr zu retten der Mist ist geführt. Wenn ich solche Nachrichten sehe, eine Bestätigung mehr, leider.

  • Brigle am 12.11.2019 18:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut überlegen

    Wer sich einen Hund zutut, sollte sich das ganz gut überlegen ob er bereit ist das Leben dem Tier anzupassen. Es ist wie mit Kindern. Man muss bereit sein Verantwortung zu übernehmen und sich mit ihnen abzugeben. Kosten kommen auch noch dazu. Ich glaube das unterschätzen viele. Aber das Tier dann einfach aussetzen. Schlimm!

  • OLGA am 12.11.2019 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wenn ich

    jemanden erwische der so was macht der muss damit rechnen das er auch angekettet wird ob Regen Schnee oder Hitze.

  • Gritta am 12.11.2019 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verantwortung

    So grausam sind die Menschen,ich bin traurig,ich habe schon so vielen Katzen das Leben gerettet,denn der Mensch will doch auch das es ihm gut geht,und das soll auch selbstverständlich auch für das Tier sein,ich bin schon 77 J ,und mein grosser Wunsch ist das ich meine Katze ,und mein Mann überleben darf,