#FrozenJeansFrisbeeChallenge

17. Januar 2020 11:42; Akt: 17.01.2020 11:42 Print

In Kanada gefrieren sogar die Kleider

Vergangenes Wochenende sanken die Temperaturen im Westen des Landes auf minus 20 Grad. Die Menschen machten sich trotzdem einen Spass daraus.

Die gefrorenen Hosen sind dennoch zu gebrauchen. (Video: Twitter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das winterliche Wetter in Kanada hat auf Twitter zu einem neuen Trend geführt. Entstanden ist er dank eines Videos, das Kyle Brittain aus Calgary gepostet hat. Bei Temperaturen um minus 20 Grad hatte er seine Kleider draussen zum Trocknen aufgehängt. Das erwies sich allerdings als nicht allzu gute Idee: Bei der Kälte wurde seine Wäsche hart wie ein Brett.

Umfrage
Bist du kälteresistent?

Brittain machte jedoch das Beste aus der Situation und begann, mit dem gefrorenen T-Shirt Frisbee zu spielen. Das stellte sich als nicht ganz ungefährlich heraus. Dennoch teilte ein Wetterdienst das Video und startete die #FrozenJeansFrisbeeChallenge.

Allzu lange dürfte das Vergnügen jedoch nicht mehr dauern. Am Dienstag sollen die Temperaturen wieder im Plus sein.

(vro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Baene am 17.01.2020 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Super-Headline

    Ob es wohl einem aufmerksamen Leserreporter gelingt festzuhalten, was passiert, wenn man in der Schweiz nasse Kleider bei Minusgrad draussen zum Trocknen aufhängt?

    einklappen einklappen
  • Antonov am 17.01.2020 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Kanada gefrieren so gar die Kleider....

    ... Videotitel: Kältewelle in den USA. Ja voll...

  • orionix am 17.01.2020 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Winter in Kanada

    Das ist in Kanada nichts spezielles. Gabs schon vor 40 Jahren. Selber mehrmals erlebt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Erich Zedi am 18.01.2020 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Die Headline

    Wow, sensationell! Wasser gefriert nur in Nordamerika unter dem Gefrierpunkt!

  • m.m am 18.01.2020 08:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    da sieht man die verblödung

    es gibt anscheinend viele die denken es braucht -20 grad damit wasser gefriert und ein artikel wert ist. die kleider werden bei solchen temperaturen extra draussen aufgehängt. ist danach genau so bakterienfrei wie wenn man sie warm waschen würde. aber das weiss unsere canadienjackengeneration die bei 10grad mit jacken für alaska rumlaufen halt nicht.

  • extinction holocaust am 18.01.2020 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Menschengemachter Klimawandel

    In zwölf Jahren wird die Luft durch die Abgase so vergiftet sein, dass wir alle daran ersticken werden! Diese Kältewelle in Kanada ist ein weiteres Indiz für den nahen Weltuntergang! Hört auf Greta, Luisa und kämpft gegen die mächtigen Konzerne! Das Ende ist nah!

    • m.m am 18.01.2020 08:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @extinction holocaust

      so ein stuss das ist keine kältewelle sondern normales wetter. eigendlich sollte immer so kalt sein im winter. bei uns im wallis vor 50 jahren normale temperaturen

    • Archey am 18.01.2020 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @m.m

      Wasser gefriert nun mal. Wir haben früher immer bei Minusgraden nasse Wäsche zum trocknen aufgehängt. Natürlich gefriert diese zunächst, trocknet aber durch die Sublimation trotzdem.

    einklappen einklappen
  • m.m am 18.01.2020 08:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ach das gejammer

    dann könnt ihr wenigstens eure überteuerten canadian jacken anziehen die bis -30 grad warm halten. lache immer wieder, wenn ich in der stadt bei 8 grad menschen mit solchen jacken sehe und diese auch noch behaupten es wäre kalt. wie blöd muss man sein um eine 1000.- teure jacke zu kaufen die man normal in alaska braucht.

  • Mars0815 am 18.01.2020 06:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    -37C

    War vor 3Jahren in Sibirien bei -37 C da ist -20C gerade warm dazu. Also was soll das Geschreibe hier.

    • Biker am 18.01.2020 07:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mars0815

      Ab minus 20 merkt man die Unterschiede nach unten nicht mehr. Egal ob -20, -30 oder -40 - es ist einfach kalt. Saukalt.

    • Trollgeflüster am 18.01.2020 08:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mars0815

      -20 ist ja nicht alle Welt... Wo ists denn noch so warm? In Whitehorse, Hauptstadt von Yukon war es letzte Woche -43 und mit dem aktuellen Windchill gefühlt -52... Ist aber eigentlich nichts besonderes dort...

    • Talvi am 18.01.2020 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Biker

      Da bin ich nicht ganz ihrer Meinung. In Finnland waren zumindest vor 20 Jahren -15 angenehm, -20 sehr kalt, -25 saukalt, und alles ab -30 seid ihr des Wahnsinns/So kalt, daß die Luft in den Lungen brennt.

    • Mars0815 am 18.01.2020 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Biker

      Dann hast du Nie -25C oder Tiefer erlebt, denn da gefriert dir der Atem ein und man trägt den Schal um den Mund und Nase. -25C ist wie eine Schranke zum nächsten Level.Kinder tragen die Schals schon viel früher und zum Schutz der Atemwege.

    einklappen einklappen