Rakete abgefeuert

24. März 2013 15:19; Akt: 24.03.2013 17:02 Print

Israel zerstört Militärposten in Syrien

Die Spannungen an der israelisch-syrischen Grenze nehmen zu: Nachdem ein Fahrzeug in Israel beschossen wurde, feuerte die Armee eine Rakete nach Syrien und zerstörte ein Militärgebäude.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die israelischen Streitkräfte haben am Sonntag nach eigenen Angaben eine Rakete auf syrisches Gebiet geschossen. Dabei sei ein Militärposten im syrischen Teil der Golanhöhen zerstört worden, erklärte ein Militärsprecher. Zuvor sei israelisches Gebiet mit Schusswaffen angegriffen worden, dabei sei ein Fahrzeug getroffen worden. Der Zwischenfall an der Grenze der von Israel besetzten Golanhöhen war der schwerste dieser Art seit Beginn des syrischen Bürgerkriegs vor zwei Jahren.

«Das syrische Regime ist verantwortlich für jeden Bruch der Souveränität», sagte der israelische Verteidigungsminister Mosche Jaalon. «Wir werden nicht zulassen, dass die syrische Armee oder andere bewaffnete Gruppen die israelische Souveränität in irgendeiner Weise verletzen.» Israel hat die Golanhöhen im Sechstagekrieg von 1967 besetzt und anschliessend annektiert.

(rey/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Erwähnenswert am 24.03.2013 15:55 Report Diesen Beitrag melden

    Dieser kleine Krieg geht darum

    davon abzulenken, dass dieses Land bis zum heutigen Tag keinen einzigen Flüchtling aus dem Bürgerkriegsland aufgenommen hat und auch keine aufzunehmen gedenkt. Soviel zu dieser Geschichte.

    einklappen einklappen
  • illusion am 24.03.2013 18:41 Report Diesen Beitrag melden

    vor Ort

    sooo, vor einer Woche kam ein Bekannter zurück. War in der Türkei, seine Familie als Flüchtlinge in einem Kloster besuchen. Was ihn besonders auffiel, dass die flüchtende Soldaten nicht für die Opposition sind, den sie haben erzählt, wie sie mit Freude diese Scharia bzw. salafistischen Rebellen umgelassen haben. Wie sie diese Rebellen hassen und wie unsere Medien vor Ort das Bild verdrehen. Tolle Sache, wie immer sind wir die guten, wir sind die Helden, aber auch nur in Hollywood... Habt ihr aber gewusst, das neben Libyen und dem Iran, Syrien sich auch nichts vom IWF sagen lässt...

  • Fred am 24.03.2013 18:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wem gehören Golanhöhen?

    Nicht den Israelis. Nun, es ist erstaunlich, dass die internationale Gemeinschaft es seit jahrzehnten duldet, dass israel die Golanhöhen besetzt und anektiert hat, zumal die alles andere als israelischer Boden ist. Klar, der Beschuss von Seiten der Syrier ist nicht zu tolerieren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fred am 24.03.2013 18:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wem gehören Golanhöhen?

    Nicht den Israelis. Nun, es ist erstaunlich, dass die internationale Gemeinschaft es seit jahrzehnten duldet, dass israel die Golanhöhen besetzt und anektiert hat, zumal die alles andere als israelischer Boden ist. Klar, der Beschuss von Seiten der Syrier ist nicht zu tolerieren.

    • Wilma am 24.03.2013 19:31 Report Diesen Beitrag melden

      Golanhöhen

      @Fred: die Israelis haben die (unbewohnten!) Golanhöhen im Krieg erobert und dann behalten. Wenn Sie mal auf der Karte nachschauen, wie gross Israel ist, dann wird Ihnen auch bewusst, dass Israel ohne die Golanhöhen total ausgeliefert ist. Wenn Sie nachlesen, wie die Geschichte von Israel ist, dann wird Ihnen ev. auch klar, dass Israel immer wieder angegriffen wurde. Ergo: die Golanhöhen kann Israel schlichtweg nicht zurückgeben, ohne in Kauf zu nehmen, dass die Bevölkerung dann in den Tod läuft. Was schlagen Sie vor?

    • ak45 am 24.03.2013 20:01 Report Diesen Beitrag melden

      @Wilma - Super geschrieben

      Es ist einfach und doch muss es 100x erklärt werden. Der Golan wird lediglich als Sicherheitslinie genutzt. Der Preis und die Gefahr damals waren extrem hoch.

    • Florian am 24.03.2013 21:08 Report Diesen Beitrag melden

      Und die Israelis sind die Engel

      Wilma: Ja klar. die arme Israelis dürfen sich alles erlauben, wie mit den Palestinenser. Territorien annektieren und Frieden verlangen. Ob das funktioniert? Sie machen sich sicher keinen Gefallen.

    • Hans am 24.03.2013 22:48 Report Diesen Beitrag melden

      Golan gehoert zu Israel, zum Glueck

      Syrien hat vom Golan immer wieder zivile Ziele wie Schulen in Israel beschossen. Das ist nicht tolerierbar. Deshalb darf Syrien darf den Golan nie mehr erhalten. Die lokale Bevoelkerung im Golan ist heilfroh, nicht Teil Syiens zu sein. Israel sollte ein Referendum zum Thema orgaanisieren, dann ist dieses Thema endlich abgehakt. Florian:Ueberleg auch mal, wo es den Palestinensrn besser geht, in Gaza oder in Syrien.

    einklappen einklappen
  • illusion am 24.03.2013 18:41 Report Diesen Beitrag melden

    vor Ort

    sooo, vor einer Woche kam ein Bekannter zurück. War in der Türkei, seine Familie als Flüchtlinge in einem Kloster besuchen. Was ihn besonders auffiel, dass die flüchtende Soldaten nicht für die Opposition sind, den sie haben erzählt, wie sie mit Freude diese Scharia bzw. salafistischen Rebellen umgelassen haben. Wie sie diese Rebellen hassen und wie unsere Medien vor Ort das Bild verdrehen. Tolle Sache, wie immer sind wir die guten, wir sind die Helden, aber auch nur in Hollywood... Habt ihr aber gewusst, das neben Libyen und dem Iran, Syrien sich auch nichts vom IWF sagen lässt...

  • Yves am 24.03.2013 16:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Israel hat das recht sich zuvereteidigen

    Hallo? Ist doch eine normale Reaktion wen Soldaten beschossen werden ...

    • Pete Vescovi am 24.03.2013 19:53 Report Diesen Beitrag melden

      Immer diese Ausrede

      Israel ist der Agressor und gehört nicht dorthin!

    • sami am 24.03.2013 20:49 Report Diesen Beitrag melden

      War schon immer Pulverfass - ganze gegen

      wer wohin gehört, ist da eine sehr grosse Frage. Die Grenzen sind willkürlich gezogen worden nach dem 1. Weltkrieg (Zusammenfall des osmanischen Grossreiches).. und diese Gebiete sind hauptsächlich von Wüstenstämmen und versch. Ethnien besetzt. Aber die Grenzen sind absolut willkürlich, und es nur auf diese Isreal Grenze ist absolut populistisch und bringt niemandem was. Der Islam braucht es bloss um abzulenken vor ihren eigenen Problemen.. immer einfacher ein künstliches Feindbild zu haben

    • Reto Bleiker am 24.03.2013 20:56 Report Diesen Beitrag melden

      @ Pete - war wohl doch etwas anders ...

      Und ob Israel dorthin gehört. Die Golanhöhen wurden im Krieg durch die Israelis erobert. Wohlvermerkt hat den damaligen Krieg u.a. Syrien begonnen ! In dem aktuellen Fall ist der Agressor eindeutig auf syrischem Territorium zu suchen !

    einklappen einklappen
  • Erwähnenswert am 24.03.2013 15:55 Report Diesen Beitrag melden

    Dieser kleine Krieg geht darum

    davon abzulenken, dass dieses Land bis zum heutigen Tag keinen einzigen Flüchtling aus dem Bürgerkriegsland aufgenommen hat und auch keine aufzunehmen gedenkt. Soviel zu dieser Geschichte.

    • claude am 24.03.2013 20:51 Report Diesen Beitrag melden

      möge die Menschlichkeit siegen

      wenn dem so ist / wäre.. geb ich Ihnen Recht. Wäre in der Tag eine schöne Geste und nötig, einander zu helfen, gerade in solch schlimmen Kriegszuständen.. wünsche mir dass die Menschen an der Macht (im ganzen Raum dort)endlich zur Vernunft kommen, und dem menschlichen Leben wieder mehr Gewicht beimessen..

    einklappen einklappen