Neuseeland

28. Januar 2020 04:23; Akt: 28.01.2020 05:52 Print

Jacinda Ardern ruft Neuwahlen aus

Die neuseeländische Ministerpräsidentin strebt mit ihrer Mitte-Links-Koalition eine zweite Amtszeit an.

storybild

«Ich werde die Neuseeländer bitten, meine Führung und die gegenwärtige Richtung der Regierung weiterhin zu unterstützen»: Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern. (Archivbild) (Bild: Keystone/Daniel Hicks)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern hat für den 19. September Wahlen angesetzt. Damit zieht sie die Abstimmung zwei Monate vor.

«Ich werde die Neuseeländer bitten, meine Führung und die gegenwärtige Richtung der Regierung, die auf Stabilität, einer starken Wirtschaft und Fortschritten bei den langfristigen Herausforderungen Neuseelands beruht, weiterhin zu unterstützen», sagte Ardern auf einer Pressekonferenz am Dienstag. Arderns Mitte-Links-Koalition kam im Jahr 2017 an die Regierung. Sie strebt somit eine zweite Amtszeit an.

Die Wahl war für November anberaumt. Ardern stieg in der Wählergunst durch ihren weltweit beachteten Umgang mit dem Terroranschlag in Christchurch. Allerdings kämpft das Land derzeit mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten.

(chk/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fnord am 28.01.2020 07:25 Report Diesen Beitrag melden

    Neuwahlen Vorziehen?

    Nur weil man gerade im Trend ist? Ein Unding. Vorgezogene Neuwahlen sollten nur im Notfall durchgeführt werden.

    einklappen einklappen
  • Fred am 28.01.2020 08:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wirtschaftliche Schwierigkeiten

    Ist ja klar, sobald die linken an die Macht kommen geht es wirtschaftlich bergab, die Gängelung nimmt zu, die Freiheiten und die Individualität nimmt ab, das ist das Wesen der linken Politik. Das war in der UdSSR so, in Kuba, in Venezuela, überall, warum soll es in Neuseeland anders sein?

    einklappen einklappen
  • Reisender am 28.01.2020 08:11 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nur NSL

    Wie unsere Schweiz auch.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lacher am 28.01.2020 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ... ... .

    Wundert mich nicht bei dieser seite.

  • CH - KIwi am 28.01.2020 13:07 Report Diesen Beitrag melden

    Sollten die National's Simon Bridges ...

    ... ersetzen, so wie es die Labour Partei gemacht hat vor den letzten Wahlen damals, als Jacinda Ardern von Andrew Little den Parteivorsitz uebernommen hat, koennte es eng werden fuer Jacinda Ardern dieses Mal

  • Stefan Werner am 28.01.2020 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    Und Warum?

    Wäre nett, wenn Sie auch erwähnen würden, warum sie die Wahlen vorzieht. So ist es einfach eine Null-Information

  • Mimi am 28.01.2020 10:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gesetzesänderungen basierend auf Emotionen? Keine

    Ich lebe seit fast 6 Jahren in NZ und war in Christchurch zum Zeitpunkt der Attentate. Es war schlimm. Wie kann ein Kind nur zu solch einem bösartigen, gefühllosem Drecksack heranwachsen?! Von Jacinda bin ich allerdings gar nicht beeindruckt; die hat die Situation und Emotionen der Bevölkerung schamlos ausgenützt um neue Waffengesetze durchzumurgsen, während Empfehlungen der Experten ingnoriert wurden. Gesetze, welche willkür der Staatsgewalt erlauben und ehrliche Waffenschein Halter gegenüber Gang-Mitgliedern benachteiligt. Eine Revision war dringend nötig, aber das is einfach nur peinlich.

    • killerchef am 29.01.2020 02:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mimi

      hatt was...volks entwaffnung...hier in australien schon gang und gäbe

    einklappen einklappen
  • Fred am 28.01.2020 08:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wirtschaftliche Schwierigkeiten

    Ist ja klar, sobald die linken an die Macht kommen geht es wirtschaftlich bergab, die Gängelung nimmt zu, die Freiheiten und die Individualität nimmt ab, das ist das Wesen der linken Politik. Das war in der UdSSR so, in Kuba, in Venezuela, überall, warum soll es in Neuseeland anders sein?

    • Andrea am 28.01.2020 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fred

      Es zeugt von schierer Dummheit die Schweiz in einen Topf mit kommunistischen Staaten zu schmeissen. Ich bin Ihnen dankbar, dass Nordkorea nicht erwähnt haben. Jetzt wüsste ich von Ihnen gerne wo geht's mit der Schweiz wirtschaftlich bergab. Oder ist es bloss ein diffuses Gefühl welches Sie haben?

    • Natuzzi am 28.01.2020 11:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andrea

      Ähm Entschuldigung, wer redet denn hier von der Schweiz? Mit der Wirtschaft von NEUSEELAND gehts bachab...nicht mit der unserer hier...oder doch? Aber ist auch nicht das Thema...

    • BaumNuss am 28.01.2020 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Natuzzi

      Neuseeland macht sehr vieles richtig, auch mit der momentanen Regierung... aber ich nehme an das Wissen Sie, denn ich nehme anSie würden hier kaum einen Kommentar ohne Hintergrundwissen veröffentlichen.

    einklappen einklappen