Australien

02. Dezember 2019 10:52; Akt: 03.12.2019 11:14 Print

Kameras filmen verbotene Telefonate am Steuer

Der australische Bundesstaat New South Wales setzt im Strassenverkehr ab sofort auf ein Kamerasystem, mit dem verbotener Handygebrauch erfasst wird.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Kameras geht die Polizei im australischen New South Wales jetzt gegen die verbotene Handy-Nutzung im Strassenverkehr vor. Seit Anfang Dezember filmen die Behörden den Fahrerbereich von Autos mit speziellen Kameras mit einer besonders hohen Auflösung, um Fahrer beim Telefonieren zu ertappen.

Umfrage
Haben Sie beim Fahren auch schon auf Ihr Handy geschaut?

Das teilte die Regierung in Australiens bevölkerungsreichstem Bundesstaat am Montag auf ihrer Webseite mit. Die Aufnahmegeräte funktionieren demnach bei Tag und Nacht und bei jeder Witterung.


(Video: Youtube)

Über 100'000 Autofahrer erwischt

In den ersten drei Monaten sollen Handy-Sünder zunächst nur ein Warnschreiben erhalten. Danach sollen Geldstrafen von mindestens 344 australische Dollar (232 Franken) gelten.

Die Regierung des Bundesstaates hatte die Kameras von Januar bis Juni in einem Pilotprogramm getestet. Dabei seien mehr als 100'000 Autofahrer beim Telefonieren während der Fahrt ertappt worden. Das Benutzen von Freisprechanlagen im Fahrzeug ist laut der Webseite weiter erlaubt.

Seit 2012 gab es nach Angaben der Behörden in New South Wales 182 Unfälle mit Toten oder Verletzten, bei denen ein Fahrer ein Mobiltelefon in der Hand hielt. Die Niederlande hatten im Oktober ein ähnliches Kamerasystem in Betrieb genommen.

(dmo/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reto am 02.12.2019 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gut, bitte auch bei uns!

    Bei Grünphasen passen heute noch 3 Autos durch, da jeder abgelenkt ist, zu spät abfährt und 50m Abstand lässt. Nicht selten ist dabei das Smartphone im Spiel. Es braucht nicht zu viele Autos um den Verkehr lahmzulegen. Es genügen unfähige Fahrer.

    einklappen einklappen
  • hubi am 02.12.2019 11:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schweiz

    Das sollten man dringend in der Schweiz auch einführen, wenn dann auch gleich für die Fussgänger, die die Strasse überqueren und dabei ins Handy schauen.

    einklappen einklappen
  • Walter Röhrl am 02.12.2019 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    DAS, meine Damen und Herren...

    trägt zur Verkehrssicherheit bei! Das kann man von Lärmblitzern nicht behaupten...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bernardo81 am 04.12.2019 04:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Driver am 03.12.2019 18:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Coole Sache

    Tolle Idee, bitte SOFORT auch in der Schweiz einführen. Bussen ab mind. CHF 300, im Wiederholungsfall 4-stelliger Betrag.

    • Paxus am 04.12.2019 10:03 Report Diesen Beitrag melden

      Besser wäre...

      beim 1. Mal Ausweis 3 Monate weg, 2. Mal Ausweis für ein Jahr weg und bei 3. Mal Ausweis weg auf nimmer wiedersehen. Das wäre die bessere Abschreckung und trifft die Gutverdiener gleich wie die armen Schlucker.

    einklappen einklappen
  • Ma_BAcker am 03.12.2019 00:13 Report Diesen Beitrag melden

    Unbeschreiblich

    Manchmal ist es wirklich fast unbeschreiblich was man bei den lieben Verkehrsteilnehmern sieht. Da wird gar nicht erst versucht das Telefon diskret zu brauchen. Nein! Letzhin hatte ich wirklich eine hinter mir die hat das Handy permanent im Querformat auf Augenhöhe gehalten. Man hat es auch sofort am Fahrverhalten gesehen. Das muss einfach aufhören!

  • Rimo am 02.12.2019 21:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    handy weglegen

    Ich bin vom Beruf Servicetechniker der Schweizweit für Sie unterwegs ist und fahre im Durchschnitt 80'000km im Jahr. Ich beoachte jeden tag Menschen die wären der Fahr das Handy benutzen. Machmal denke ich wenn ich polizist wäre würde ich eine ordentliche Geldsumme in die Staatskasse spülen. Liebe Leute denkt bitte an eure Sicherheit und an die der anderen Menschen. Meinstens trifft es immer die unschuldigen.

  • ein niemand am 02.12.2019 20:25 Report Diesen Beitrag melden

    Und was noch als nächstes?

    Und bald kommen miniRoboter ins Auto um zu schauen....