Zu teuer

30. März 2012 08:30; Akt: 30.03.2012 13:24 Print

Kanada schafft den Penny ab

Wer den Rappen nicht ehrt, ist des Frankens nicht wert – heisst es in der Schweiz. In Kanada sieht man dies offenbar anders. Im Herbst werden die letzten Ein-Cent-Münzen geprägt.

storybild

Die Penny-Münze gehört bald der Vergangenheit an. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der kanadische Penny fällt der Inflation zum Opfer. Die Ein-Cent-Münzen sollen im Herbst letztmalig geprägt und dann abgeschafft werden, wie Finanzminister Jim Flaherty am Donnerstag ankündigte. Die Herstellungskosten für eine der Münzen seien auf 1,60 Cent gestiegen, was den Staat jährlich elf Millionen Dollar koste. Pennies werden weiterhin ein legales Zahlungsmittel sein.

Ihr langsames Verschwinden aus dem Zahlungskreislauf wird aber dazu führen, dass Preise letztlich auf- oder abgerundet werden müssen. Auf Twitter löste Flahertys Ankündigung innerhalb weniger Minuten eine Flut von Reaktionen aus. Zustimmung und Kritik hielten sich etwa die Waage.

(ap)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco am 30.03.2012 09:19 Report Diesen Beitrag melden

    In Kanada sieht man das anders?

    Anders als das Sprichwort oder anders als die Schweiz? Vielleicht sollte man sich daran erinnern, dass wir genau das Gleiche auch gemacht haben.

  • Timotheus am 30.03.2012 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Laudatio

    Guter Entscheid. Sicherlich mal ein Anfang in die richtige Richtung. Einfach nur mühsam das viele Münz. In der CH könnte man die 5 Räppler abschaffen.

  • Peter Nauer am 30.03.2012 13:53 Report Diesen Beitrag melden

    Warum "anders"?

    Wieso sieht man das in Kanada anders? In der Schweiz gibt es den Ein- und Zweiräppler als Zahlungsmittel schon lange nicht mehr.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter Nauer am 30.03.2012 13:53 Report Diesen Beitrag melden

    Warum "anders"?

    Wieso sieht man das in Kanada anders? In der Schweiz gibt es den Ein- und Zweiräppler als Zahlungsmittel schon lange nicht mehr.

  • Pit Rorschach am 30.03.2012 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Und jetzt?

    Die Schweiz hat den Rappen ja auch schon längst abgeschafft.

  • Ponte am 30.03.2012 13:16 Report Diesen Beitrag melden

    ist doch egal...

    ...wie lange haben wir schon keine 1-Räppler mehr? klappt doch auch

  • Timotheus am 30.03.2012 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Laudatio

    Guter Entscheid. Sicherlich mal ein Anfang in die richtige Richtung. Einfach nur mühsam das viele Münz. In der CH könnte man die 5 Räppler abschaffen.

  • Mimmo am 30.03.2012 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Geld

    eine 5rappen münze kostet sicher auch mehr wie 5 rappen, nicht?