Schon am Donnerstag

10. Dezember 2013 10:29; Akt: 10.12.2013 14:26 Print

Kim Jong-Un hat seinen Onkel hinrichten lassen

Sowohl ein nordkoreanisches Exilradio als auch die englischsprachige Ausgabe der staatlichen Nachrichtenagentur berichten von der Hinrichtung Jang Song Thaeks.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der entmachtete Onkel des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong-Un ist offenbar hingerichtet worden. Sowohl ein nordkoreanisches Exilradio in Südkorea als auch die englischsprachige Ausgabe der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA berichten von der Tötung Jang Song Thaeks.

Das kommunistische Regime habe den 67-jährigen Jang und einige seiner Gefolgsleute bereits am vergangenen Donnerstag hinrichten lassen, berichtete der südkoreanische Sender Free North Korea Radio (FNK), der von nordkoreanischen Flüchtlingen betrieben wird, am Dienstag.

Bilder des Staatsfernsehens, das angeblich die Festnahme Jangs am vergangenen Sonntag während einer Sitzung des Politbüros der Arbeiterpartei zeige, seien womöglich manipuliert gewesen, berichtete FNK am Dienstag auf seiner Website.

Das Politbüro habe vielmehr schon zuvor beschlossen, sieben Personen, einschliesslich Jangs und hochrangiger Militärs, hinzurichten. FNK berief sich auf einen Informanten in der Arbeiterpartei.

In einem Bulletin erklärte die KCNA (Korea Central News Agency), Jang sei «eliminiert» worden.

Unterdessen berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf Regierungskreise in Seoul, es sei noch nicht klar, welche Strafe Jang erwarte.

Nordkorea hatte am Montag die Entmachtung Jangs bestätigt. Dem früheren Vizechef der Nationalen Verteidigungskommission wurde unter anderem Machtmissbrauch und Korruption vorgeworfen.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robo bono am 10.12.2013 10:39 Report Diesen Beitrag melden

    Und alle schauen zu?!?

    Asien soll sich diesen Verrückten zur Brust nehmen. Kann doch nicht sein, dass dieser Typ macht was er will. Wo sind denn nur alle die laut schreien. Die Schweiz wurde schon angeklagt, da sie anscheinend gegen Menschenrechte verstosse. Wo sind jetzt diese Schreihälse? Hilft dem Volk vor diesem Verrücktem. Hilft dem Volk, diese Regierung zu stürzen. Bevor dieser Knallfrosch noch eine ganze Region ins Chaos stürzt.

    einklappen einklappen
  • Sam Sam am 10.12.2013 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Öl

    Warum der Westen nichts macht? Nordkorea hat kein Öl. Darum schauen alle zu. Es gibt dort nichts zu holen, was sich lohnen würde. Das ist wahrscheinlich der Hauptgrund...

  • Chris H am 10.12.2013 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Barbaren

    Nordkorea ist das rückwärtigste Land dieser Erde... Wann befreit sich das Volk aus der Knechtschaft dieses widerwärtigen Klans-

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marco Kuebler am 10.12.2013 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    Sturz?

    Ich weiss ja nicht so richtig ob ich da falsch liege, aber sind nicht die Staaten in denen die Regierung gestürzt wurde nicht wirklich viel weiter gekommen? Werden diese Staaten nun nicht von Terror und Machtkämpfen regiert? Wollen wir dies bei einem Staat wie Nordkorea auch versuchen? Abgesehen davon wird es kaum möglich sein in Nordkorea einzufallen und das Land unter Druck zu setzen. Vielleicht ist der Weg der Diktatur nicht in jedem Fall der schlechteste. Klar wird auch da viel ungerecht gehandhabt aber wäre dieses Land zu einer Demokratie überhaupt fähig?

  • Sam Sam am 10.12.2013 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Öl

    Warum der Westen nichts macht? Nordkorea hat kein Öl. Darum schauen alle zu. Es gibt dort nichts zu holen, was sich lohnen würde. Das ist wahrscheinlich der Hauptgrund...

  • Christian R. am 10.12.2013 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon Toll

    So ein Staat der den Kapitalismus überwunden hat. Liebe Grüsse an SPS und Unia. (Sarkasmus off)

  • Schwupps am 10.12.2013 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Aufschrei des Westens?

    Der hat sich ja ganz schön gemausert, dieser Kim Jong Un: von der angeblichen Marionette zum Schreckgespenst der Nation! Ging ziemlich schnell. Wo bleibt der Westen nun mit seinen Boykottdrohungen? Oder hält man einfach still, weil der Onkel ja wahrscheinlich genauso grausam war?

  • free som am 10.12.2013 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sozialismus

    Das ist Sozialismus in Reinkultur. Einfach nur schrecklich.