Supertanker

29. Juli 2010 16:12; Akt: 29.07.2010 16:13 Print

Kollision, Explosion oder Angriff?

Experten führen einen Zwischenfall auf einem japanischen Supertanker nahe der Mündung des Persischen Golfs ersten Ermittlungen zufolge auf eine Kollision zurück. Der Schiffseigner hat eine andere Vermutung.

storybild

Die "M. Star" auf hoher See. (Bild: Reuters)

Fehler gesehen?

Der Supertanker mit dem Namen «M. Star» war bei dem Zwischenfall am Mittwoch kurz nach Mitternacht beschädigt worden. Der Schiffseigner hatte von einer Explosion gesprochen und erklärt, es habe sich vermutlich um einen Angriff gehandelt. Der Generaldirektor des Hafens von Fudschaira in den Vereinigten Arabischen Emiraten sagte dagegen am Donnerstag, Hinweise deuteten auf einen Zusammenstoss hin.

Das Schiff wurde in Fudschaira eingehend untersucht. Es habe eine Kollision gegeben, Einzelheiten seien aber unklar, sagte Generaldirektor Mussa Murad. Am Vortag hatte er von einer ungewöhnlich grossen Welle gesprochen, die das Schiff beschädigt habe. Andere Behördenvertreter hatten auf seismische Aktivität in der Region verwiesen. Diese Theorien seien falsch, sagte Murad am Donnerstag. Die Ermittlungen dauerten an. Die Möglichkeit eines gezielten Angriffs wurde weiter nicht völlig ausgeschlossen.

(ap)