25. April 2005 11:14; Akt: 25.04.2005 11:14 Print

Korea-Krise: Süden warnt Norden

Südkorea hat Nordkorea vor einem Atomwaffentest gewarnt. Damit würde das Nachbarland einen Weg beschreiten, auf dem seine Zukunft nicht mehr garantiert sei.

Fehler gesehen?

Dies sagte der südkoreanische Aussenminister Ban Ki Moon laut der nationalen Nachrichtenagentur Yonhap am Montag in Seoul.

Atomwaffen könnten niemals ein Garant für die Sicherheit Nordkoreas sein. «Falls Nordkorea selbst den rücksichtslosen Schritt unternehmen sollte, einen Atomtest auszuführen, würde dies seine eigene Isolation nur vertiefen.»

Seitdem Nordkorea im Februar offiziell erklärte hatte, bereits Atomwaffen zu besitzen, haben sich die Befürchtungen verstärkt, dass das kommunistische Land als nächsten Schritt auch einen Test folgen lassen könnte.

Die Zeitung «The Wall Street Journal» berichtete in der vergangenen Woche, die USA hätten Hinweise auf einen möglichen Atomtest in Nordkorea. China sei informiert und aufgerufen worden, Pjöngjang davon abzuhalten. In Seoul hiess es jedoch, es gebe keine klaren Beweise für Vorbereitungen auf Atomtests im Nachbarland.

(sda)