Mallorca

07. Oktober 2019 11:23; Akt: 07.10.2019 11:23 Print

18-Jähriger soll 14-Jährige vergewaltigt haben

Auf Mallorca wurde ein 18-jähriger Tourist aus Deutschland wegen Vergewaltigung verhaftet. Er streitet den Vorfall ab.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beamte der Nationalpolizei haben Samstagnacht einen 18 Jahre alten Deutschen auf Mallorca festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, am gleichen Abend eine 14-jährige Touristin – ebenfalls aus Deutschland – vergewaltigt zu haben.

Die beiden sollen sich erst kurz zuvor kennen gelernt haben. Das Mädchen befand sich in Begleitung seiner Mutter und Schwester in der Nähe des Ballermanns. Gegen 22.30 Uhr ging es allein mit dem 18-Jährigen an den Strand. Dort wurde sie wohl zu einer sexuellen Handlung gezwungen.

Keine Anzeige

Als die 14-Jährige zu ihrer Mutter zurückkehrte, erzählte sie, der 18-Jährige habe sie gegen ihren Willen zum Sex gezwungen. Die Familie meldete den Vorfall der Polizei. Der Mann wurde festgenommen, sprach allerdings von einvernehmlichem Sex.

Wie die spanische Zeitung «Ultima Hora» berichtet, ging das Mädchen mit seiner Mutter in ein nahegelegenes Krankenhaus, um entsprechende Tests durchzuführen. Am Morgen erschienen sie auf dem Polizeipräsidium. Die Zeitung schreibt, dass sie auf eine Anzeige verzichteten – wohl aufgrund der Nervosität des Teenagers.

Einige Stunden später flogen die Mutter und ihre beiden Töchter nach Deutschland zurück. In diesem Sommer war die Party-Insel Mallorca immer wieder wegen mutmasslicher Vergewaltigungen in den Medien.

(fss)