Kanada

04. Dezember 2019 19:18; Akt: 04.12.2019 19:18 Print

Mann hält Kojoten für Hund – und nimmt ihn mit

Ein Autofahrer in Kanada fährt einen vermeintlichen Hund an. Nachdem er das verletzte Tier mitgenommen hatte, kam es zur grossen Überraschung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eli Boroditsky war auf dem Weg zu seiner Nachtschicht, als er mit seinem Auto auf einer Landstrasse im kanadischen Manitoba ein wildes Tier anfuhr. Als er ausstieg, um sich das pelzige Unfallopfer genauer anzusehen, ahnte er nicht, dass es ein Kojote war: «Ich dachte, es sei ein Deutscher Schäferhund oder ein Husky», sagte er dem US-Nachrichtensender CNN. «Ich hätte niemals damit gerechnet, dass es sich um ein wildes Tier handelt.»

Umfrage
Können Sie einen Hund von einem Kojoten unterscheiden?

Der Arbeiter einer Käsefabrik wollte den «Hund» nicht einfach am Strassenrand zurücklassen. «Ich habe ihn gestreichelt, es war unglaublich, wie zahm er war», sagt Boroditsky. Er lud den rund 14 Kilogramm schweren Kojoten in seinen Hyundai und fuhr eineinhalb Kilometer weiter zur Arbeit nach New Bothwell, einem Ort südlich von Winnipeg.

Kojote übernachtete im Auto

Seine Arbeitskollegen, die sich mit Hunden besser auskennen, sahen sich das Tier im Auto genauer an und waren überzeugt, dass es ein junges Kojoten-Weibchen war. Boroditsky war überrascht und vereinbarte schliesslich mit dem Tierrettungsdienst, dass jemand den Kojoten am nächsten Morgen abholt. Der Kojote habe im Auto übernachtet und sich dabei wie ein stubenreiner Hund verhalten, sagte Boroditsky zum CNN-Newspartner CBC.

Der Kojote wird nun im Wildlife Haven Rehabilitation Centre gesund gepflegt. Laut einer Mitarbeiterin soll er nicht älter als drei Jahre sein. In ein paar Wochen wird er wieder in die freie Wildbahn entlassen.


(Leg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • .::A.K::. am 04.12.2019 19:48 Report Diesen Beitrag melden

    Dankä

    Wunderprächtiges Tier. Schön hat sich der Fahrer um den Koyoten gekümmert & nicht eifach liegengelassen. Top !

  • Pixie am 04.12.2019 19:55 Report Diesen Beitrag melden

    Awwww

    Diese Nachricht versüsst mir meinen Feierabend. So herzig aber wirklich.

  • Susanne am 04.12.2019 20:48 Report Diesen Beitrag melden

    Schön

    Genau. Eine schöne Abwechslung zu allem Negativen, was man sonst so liest!...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vanni am 05.12.2019 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Zu früh gefreut

    Ich habe auch erst eine Schwiegermutter bekommen, aber mit derzeit merkte ich das sie gar keine ist. Sie entpuppte sich als Schwiegerdrachen.

    • Bim Bam am 05.12.2019 13:15 Report Diesen Beitrag melden

      Oh du fröhliche

      Dann wünsche ich Ihnen fröhliche Weihnachten mit der Familie! Den Drachen reichlich abfüllen mit Eierlikör und Zuger Kirschtorten! Dann "Oh du fröhliche" singen lassen und fragen, warum sie keine Geschenke mitgebracht hat :-)

    • Nicht alle sind so, meine war so lieb! am 05.12.2019 17:23 Report Diesen Beitrag melden

      Vanni,probieren Sie es mit Drachenfutter

      Vielleicht kreieren Sie probehalber ein Drachenfutter, bei Müttern und Schwiegermüttern muss man Liebkind sein, sonst haben Sie schlechte Karten. Ich bin froh, mein Schwiegersohn verehrt mich.. und nicht weil ich gut kochen kann, wir verstehen uns prima.

    einklappen einklappen
  • Hostis humani generis am 05.12.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Schöner Ausgang der Geschichte

    Frage; hätte er sich auch um das Tier gekümmert, wenn er gewusst hätte, dass es sich um einen Kojoten handelt? Jedenfalls schön, dass er sich um sein Unfallopfer kümmerte! Das tun hier zu lande leider die wenigsten :-(

  • Eindeutig ein "PW-Marke" spezifischer am 05.12.2019 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Promoartikel, es geht dabei doch gar

    nicht um den Kojoten.

  • mana am 05.12.2019 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    frage..

    hätte er das Tier liegen lassen wenn er gewusst hätte dass es ein koyote ist?? ich hoffe mal nicht:(

  • Fnord am 05.12.2019 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Und es war...

    Ein Boomer... Sonst hätte er es Anderen überlassen.