Gigantische Vorkommen

30. August 2012 06:42; Akt: 30.08.2012 08:50 Print

Mexiko findet gigantisches Ölfeld

Im Golf von Mexiko, 39 Kilometer zur Seegrenze zu den USA, wurde ein neues Ölvorkommen entdeckt. Es soll bis zu 400 Millionen Fass Öl bergen – das ist ein Drittel der jährlichen Erdölforderung des Landes.

storybild

Es werden wohl bald neue Bohrstationen im Golf von Mexiko gebaut. (Bild: Keystone/AP/Gerald Herbert )

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den Tiefen des Golfes von Mexiko ist ein grosses Ölfeld entdeckt worden. Das teilte Präsident Felipe Calderón am Mittwoch mit. Das Vorkommen liegt östlich der Küste des Bundesstaates Tamaulipas und soll bis zu 400 Millionen Fass Öl bergen.

Es befindet sich nur etwa 39 Kilometer südlich zur Seegrenze zu den USA. «Sollte sich das bestätigen, entspricht die Zahl einem Drittel der jährlichen nationalen Erdölförderung, das ist eine gute Nachricht für Mexiko», sagte Calderón vor Unternehmern in Mexiko- Stadt.

Es sei zudem möglich, dass in dem Gebiet in grossen Tiefen weitere Vorkommen lagerten, erklärte Calderón der am 1. Dezember dieses Jahres nach sechs Jahren sein Amt als Staatschef abgeben wird.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom am 30.08.2012 07:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Juhuu

    Das sind doch gute Nachrichten. Solange wir öl haben brauchen wir uns über keine Alternative Gedanken zu machen. Yeah

  • Paulo am 30.08.2012 09:51 Report Diesen Beitrag melden

    Hurra hurra

    Hurra hurra, jetzt können wir unseren Planeten weiter zerstören und mit Plastik zu müllen und die Autolobby kann weiterhin noch stärkere und schnellere Autos bauen, wir müssen ja jetzt nicht mehr sparsam mit unseren Rohstoffen umgehen. Hurra hurra, ist die Menschheit blöd.

  • Beppo Brem am 30.08.2012 07:44 Report Diesen Beitrag melden

    Lächerlich!

    Wenn man bedenkt, dass die Welt ca. 80 Mio. Fass pro TAG(!) benötigt, relativieren sich diese Meldungen jeweils sehr rasch. Es bleibt dabei: Die Ölreserven gehen einmal zu Ende.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Paulo am 30.08.2012 09:51 Report Diesen Beitrag melden

    Hurra hurra

    Hurra hurra, jetzt können wir unseren Planeten weiter zerstören und mit Plastik zu müllen und die Autolobby kann weiterhin noch stärkere und schnellere Autos bauen, wir müssen ja jetzt nicht mehr sparsam mit unseren Rohstoffen umgehen. Hurra hurra, ist die Menschheit blöd.

  • Markus am 30.08.2012 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    Golf von Mexiko? Da war doch mal was...

    Bravo, obwohl wir bereits eine Umweltkatastrophe in dem Gebiet erleben durften die seither gekonnt ignoriert/nicht mehr beachtet wird, sollen weiter Pumpstationen errichtet werden????

  • Oilisover am 30.08.2012 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Lächerliche Menge

    Diese Menge reicht gerade mal 5 Tage beim jetzigen verbrauch. Was soll bitte hier gigantisch sein? Der Gewinn für die Oelmultis!

    • ich halt am 30.08.2012 10:56 Report Diesen Beitrag melden

      400 Mio Barrel PRO TAG!!

      Die 400 Millionen sind die Fördermenge PRO TAG!! Weltweiter Standard die Fördermenge in Barrel pro Tag für ein Feld anzugeben! Erst informieren - dann schreiben! Wikipedia hilft...

    einklappen einklappen
  • Stefan am 30.08.2012 08:50 Report Diesen Beitrag melden

    Benzinpreise

    Da das Öl anscheinend aber weiterhin knapp bleibt (was auch immer knapp bedeutet) werden die Benzinpreise weiterhin steigen.

    • Knapp am 30.08.2012 09:39 Report Diesen Beitrag melden

      ............

      Das Öl ist NICHT knapp, es wird knapp gehalten!! Wieso denkst du haben wir in der Arabischen Welt so ein Theater? Im Irak und Libyen wird nicht mehr gross gefördert, im Iran auch nicht....so hält man die Preise schön hoch! Öl hats mehr als genug. Schon nur die 4 grössten Ölländer zusammen haben 1Billion Barrel Öl!! Hallo?? Aufwachen...

    einklappen einklappen
  • MDI am 30.08.2012 07:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bald kein Erdöl mehr?

    Soviel zum Thema, dass uns das Öl bald ausgeht. Vor kurzem wurden ja auch in Norwegen neue Erdölvorkommen entdeckt... Würde mich interessieren, wer diese Gerüchte in die Welt gesetzt hat, entweder die Öl- oder die Ökolobby.

    • Daniel Hofmann am 30.08.2012 09:28 Report Diesen Beitrag melden

      Technische Weiterentwicklung

      Nun das Öl wird ausgehen, jedoch entwickelt sich die Technik immer weiter, so werden Ölvorkommen gefunden, die vor Jahren nicht gefunden werden konnten, aufgrund der Technik, auch das Fördern ist Heute anders möglich wie Früher. Egal wieviel gefunden wird, der Ölpreis fällt deswegen NICHT.

    • ich halt am 30.08.2012 11:00 Report Diesen Beitrag melden

      Falsch

      Das sind keine Gerüchte! In der aktuellen Berechnung wie lange das Öl reicht sind bereits Schätzungen enthalten wie viele unbekannte Ölfelder in welcher Grösse es nocht gibt. Diese Schätzung basiert darauf wieviele Ölfelder in den letzten Jahren entdeckt wurden. Natürlich ist da ein Unsicherheitsfaktor dabei, aber ob das Öl 10 Jahre früher oder später weg ist, ist nicht wirklich entscheidet. Ausser vielleicht für den eigenen Egoismus "so lang ich lebe reicht das Öl noch".

    einklappen einklappen