Raketen-Abwehrschild

14. Mai 2012 09:23; Akt: 14.05.2012 10:37 Print

NATO trotzt den Drohungen aus Moskau

NATO-Chef Anders Fogh Rasmussen will den Raketen-Abwehrschild auch nach den aus Russland geäusserten Drohungen weiter ausbauen. Ziel ist die Absicherung des NATO-Territoriums.

teaser image

Zum Thema
Fehler gesehen?

Trotz des andauernden Streits mit Russland hat die NATO ihre Entschlossenheit zum Ausbau ihres geplanten Raketen-Abwehrschildes betont. Nach dem NATO-Gipfel in Chicago Ende der Woche werde die Militärallianz das System bis zur «vollen Einsatzfähigkeit» ausbauen.

Das schreibt NATO-Chef Anders Fogh Rasmussen in einem am Montag veröffentlichten Beitrag für das «Wall Street Journal». Ein erstes Kommando- und Kontrollsystem stehe bereits, für die kommenden Monate und Jahre erwarte er «weitere Bekanntgaben».

Die NATO will bei ihrem Gipfeltreffen vom 20. bis 21. Mai in Chicago den Beginn einer «beschränkten Einsatzfähigkeit» des Raketenschilds verkünden.

Massive Vorbehalte aus Moskau

Laut Rasmussen handelt es sich um eine limitierte, aber unmittelbar verfügbare Fähigkeit zur Abwehr von ballistischen Flugkörpern. Die sei ein «erster, aber echter Schritt» in Richtung einer vollständigen Absicherung des gesamten europäischen NATO-Territoriums.

Der Raketenschild soll Europa Schutz vor einer möglichen Bedrohung durch Mittelstreckenraketen mit einer Reichweite von bis zu 3000 Kilometer beispielsweise aus dem Iran bieten. Russland hat massive Vorbehalte geäussert und fühlt sich durch das Rüstungsprojekt der Militärallianz bedroht.

Moskau fordert bisher eine rechtlich bindende Garantie der NATO, dass sich der Abwehrschild nicht gegen Russland richtet. Dies gilt jedoch unter anderem in den USA als nicht durchsetzbar. Sollten die USA keine Zugeständnisse machen, drohte Russland bereits damit, in der russischen Exklave Kaliningrad ein eigenes Raketensystem zu aktivieren.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schweizer am 14.05.2012 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Pro Moskau

    Ich finde das ganze NATO Gesindel sowieso Unsinn. Die Allianz der Streitkräfte war sich bisher nie einig über die Kriegsführung. Moskau sieht die Schwäche der NATO und wird sie so weit bringen, dass sie sich innerlich zerstreiten und wie die Eurozone auseinanderbrechen. Unionen, Reiche, Allianzen... das funktioniert nie. Ich verstehe Moskau und würde es selbst nicht tollerieren, wenn mein Nachbar einen Elektrozaun aufstellt.

  • rafael u. am 14.05.2012 10:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ... das wird spannend

    weiterso ihr macht das super. so sehe ich die welt wirklich untergehen, da sich auf der gabzen welt so ziemliche spannungen aufbauen welche rasch zu einen richtigen weltkrieg ausarten können. evtl wussten das die mayas, das die menschen sich so entwickeln und deshalb den weltuntergang prophezeit haben

    einklappen einklappen
  • Nostalgiker am 14.05.2012 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    Nur etwas um wieder Angst zu schüren..

    Denn im Moment haben wir keine Schweine-/ Vogelgrippe, die sogenannten Terroristen sind zur Zeit eher ruhig resp. gem. ja den fleissigen Agenten in der Zelle(ironisch) und die Wirtschaft häckelt vor sich hin...somit brauchen wir neuen Zündstoff in der Welt , damit auch alle wieder etwas zum rumstudieren haben und sich in etwas Angst versinken ..... Ich bin auch der Meinung, es braucht kein Abwehrschild und schon gar nicht von der USA hier in Europe... Sie können ja vor Kuba eines errichten, am besten noch ein 10 Meter Mauer um Amerika herum, damit ja kein Turist/ Terrorist einreisen kann....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schweizer am 14.05.2012 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Pro Moskau

    Ich finde das ganze NATO Gesindel sowieso Unsinn. Die Allianz der Streitkräfte war sich bisher nie einig über die Kriegsführung. Moskau sieht die Schwäche der NATO und wird sie so weit bringen, dass sie sich innerlich zerstreiten und wie die Eurozone auseinanderbrechen. Unionen, Reiche, Allianzen... das funktioniert nie. Ich verstehe Moskau und würde es selbst nicht tollerieren, wenn mein Nachbar einen Elektrozaun aufstellt.

  • Nostalgiker am 14.05.2012 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    Nur etwas um wieder Angst zu schüren..

    Denn im Moment haben wir keine Schweine-/ Vogelgrippe, die sogenannten Terroristen sind zur Zeit eher ruhig resp. gem. ja den fleissigen Agenten in der Zelle(ironisch) und die Wirtschaft häckelt vor sich hin...somit brauchen wir neuen Zündstoff in der Welt , damit auch alle wieder etwas zum rumstudieren haben und sich in etwas Angst versinken ..... Ich bin auch der Meinung, es braucht kein Abwehrschild und schon gar nicht von der USA hier in Europe... Sie können ja vor Kuba eines errichten, am besten noch ein 10 Meter Mauer um Amerika herum, damit ja kein Turist/ Terrorist einreisen kann....

  • Lolobrigida am 14.05.2012 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Ansichtssache

    Solange es auf dieser Erde Länder gibt, die sich das Recht herausnehmen, Atomwaffen zu haben und anderen diese zu verbieten, wird es solche Bedrohungen geben! Der einzige Weg, das zu ändern: Alle Länder müssen ihre Waffenarsenale abrüsten! Das gilt gleichermassen für die Russen, Amis, Franzosen, Engländer, Pakistanis, Inder sowie Israelis und die Anderen, die solche Dinger haben! Nur als Vorbild, kann man auch Forderungen stellen. Und solange diese Länder nicht auf Ihre "Vormachtsstellung" verzichten, wird sich nie etwas ändern! Abschreckung wird immer Schrecken und letztlich Verderben bringen

  • andi bühler am 14.05.2012 13:32 Report Diesen Beitrag melden

    Raketenschild für Erstschlagoption

    Der Raketenschild könnte niemals einem Erstschlag der Russen standhalten. Er könnte nur die 5% Nuklearraketen , die nach einem Erstschlag der Amerikaner übrigbleiben, abwehren.

  • Anti Main am 14.05.2012 12:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Russland handelt richtig

    Russland wehrt sich absolut berechtigt. Natürlich ist das Raketensystem gegen Russland.Gegen wen den sonst ? Lasst das doch sein ich will nicht noch einen kalten Krieg oder schlimmeres