Fake

04. Dezember 2018 19:56; Akt: 04.12.2018 19:56 Print

AfD-Anhänger schäumen wegen Coca-Cola-Plakat

In Berlin ist ein Coca-Cola-Plakat mit politischer Botschaft aufgetaucht. Obwohl es nicht vom Konzern selbst stammt, sorgt ein Sprecher bei AfD-Befürwortern für Empörung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor der Berliner AfD-Zentrale wurde ein Plakat im bekannten Coca-Cola-Weihnachts-Werbestil entdeckt. Darauf steht: «Für eine besinnliche Zeit: Sag' Nein zur AfD!» Seit Montag wird ein Foto davon im Netz verbreitet. Die Meinungen dazu gehen auseinander. «Das ist eine Sittenwidrigkeit und Beleidigung an der Partei», heisst es etwa auf Twitter. «Ganz stark», finden andere.

Umfrage
Was halten Sie vom Plakat?

Der ursprüngliche Tweet:


Doch das Plakat stammt so nicht vom Konzern, wie er gegenüber deutschen Medien erklärt. Da habe jemand mithilfe eines alten Weihnachtsplakats eine Botschaft gebastelt. Laut den Berichten steckt die Aktivistengruppe #AfDentskalender dahinter.

Tweet von Coca-Cola-Sprecher verärgert die Politiker

Trotzdem sind AfD-Mitglieder nun sauer auf Coca Cola. Denn der deutsche Kommunikationschef Patrick Kammerer schrieb zum Foto auf Twitter: «Nicht jedes Fake muss falsch sein.» Auch der offizielle Coca-Cola-Account retweetete den Kommentar.


Der Sprecher der AfD Heidelberg meldete sich daraufhin ebenfalls zu Wort: «Erbärmlich», schrieb er in Grossbuchstaben. «Zum Glück gibt es auch für jedes Getränk eine #Alternative.» Bundestagsabgeordneter Frank Pasemann sprach laut der Bild von «politischer Hetze». Das Plakat selbst wurde mittlerweile bereits wieder entfernt.

(vro)