12. Januar 2007 08:48; Akt: 12.01.2007 08:51 Print

Nato tötet 16 Zivilisten in Afghanistan

Bei einem NATO-Angriff im Süden Afghanistans sind nach Angaben der afghanischen Polizei 16 Zivilisten und 13 Taliban getötet worden.

Fehler gesehen?

Wie der Polizeichef der Provinz Helmand, Mohammad Nabi Mullahchail, am Freitag mitteilte, wurden bei dem Angriff am Donnerstagmorgen weitere fünf Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, verletzt. Die Taliban hätten die Zivilisten in ihrem Lager in der Region Garmser festgehalten.

Ein Sprecher der britischen Truppen sagte der Nachrichtenagentur AFP, es gebe keine Hinweise darauf, dass auch Zivilisten getötet worden seien. «Unsere Informationen zur Zeit deuten darauf hin, dass alle Opfer Taliban sind.»

Genaue Angaben zu der Zahl der Toten machte er nicht. Gemäss einer britischen Erklärung sollen sich zum Zeitpunkt des Angriffs zwischen 60 und 100 Taliban-Kämpfer in dem Lager aufgehalten haben.

(sda)