WTC-Anschläge

08. September 2010 12:20; Akt: 08.09.2010 13:48 Print

Neue 9/11-Videos freigegeben

Kurz vor dem neunten Jahrestag der Terroranschläge in New York sind neue Videos im Internet veröffentlicht worden. Sie sollen angebliche «Explosionen» belegen.

Ein Mann klettert aus dem Fenster und klammert sich an die Fassade. (Video: YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Aufnahmen unterscheiden sich wenig von den bekannten Bildern der Anschläge vom 11. September 2001 auf das World Trade Center. Teilweise sind sie eindrücklich, etwa die Aufnahmen eines Mannes, der in seiner Verzweiflung aus dem Fenster klettert und sich an der Fassade festklammert. Die Videos befinden sich im Besitz des National Institute of Standards and Technology (NIST), der technischen Prüfstelle der USA, die laut NZZ Online den Einsturz der Zwillingstürme und von WTC7 untersucht hat.

Die Veröffentlichung vor Gericht erzwungen hat das International Center for 9/11 Studies, mit Berufung auf den Freedom of Information Act, demzufolge alle Regierungsunterlagen grundsätzlich öffentlich zugänglich sind. Die Organisation besitzt eine Affinität zu Verschwörungstheorien, sie vertritt die These, die Gebäude in New York seien nicht durch die Flugzeuge, sondern durch kontrollierte Sprengungen zum Einsturz gebracht worden.

Die vom Zentrum auf YouTube veröffentlichten Ausschnitte sind denn auch mit Vorsicht zu geniessen. Sie sollen Belege für «Explosionen» liefern. Seriöse Experten halten die These für Humbug. Sie führen die vermeintlichen Explosionen auf den Kollaps der Wolkenkratzer-Struktur oder das Kerosin in den voll betankten Flugzeugen zurück.


Ein Reporter spricht von einer «gewaltigen Explosion».

(pbl)