Rechtsparteien empört

20. Dezember 2011 16:57; Akt: 20.12.2011 16:57 Print

ORF vergleicht Kim Jong-Il mit Jörg Haider

Sie waren politische Führer, stets auch umstritten, beide tot. Doch darf der Nachrichtensprecher des Österreichischen Rundfunks von Rechtspopulist Jörg Haider auf Nordkoreas Diktator Kim Jong-Il überleiten?

storybild

Wirbelt die österreichische Politszene auf: ORF-Moderator Roman Rafreider, der Kim Jong-Il mit Jörg Haider verglich. (Bild: orf.at)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die Sonne ist untergegangen», beginnt ORF-Moderator Roman Rafreider am Montag in der Mitternachtsausgabe der «Zeit im Bild», Österreichs Pendant zur SF-Tagesschau. «Nicht in Kärnten, nicht Jörg Haider bzw. Stefan Petzner stehen heute am Beginn unserer Sendung. Auch in Nordkorea nannten sie ihn ‹Die Sonne›, den so rätselhaften wie irren Diktator Kim Jong-il. Nun ist der Despot tot.»

Wie nicht anders zu erwarten, sorgt Rafreiders Vergleich für eine Welle der Empörung. Der angesprochene Petzner, Mediensprecher der BZÖ (Bündnis Zukunft Österreich), fordert eine Entschuldigung für «diesen unpassenden Vergleich zwischen Nordkorea und Kärnten sowie zwischen Jörg Haider und Kim Jong-Il.» Rafreider unterliege als Moderator im öffentlich-rechtlichen Fernsehen einer gewissen journalistischen Sorgfaltspflicht.

«Ein handfester Skandal»

«Einen stalinistischen Diktator, der sein Volk unterdrückt und verhungern lässt, Hunderttausende Menschen in Arbeitslager sperrt und die Welt mit Atomwaffen bedroht, mit einem demokratisch gewählten Landeshauptmann zu vergleichen und die nordkoreanischen Reaktionen auf den Tod Kim Jong Ils mit denen der Kärntnerinnen und Kärntner in jenen Oktober-Tagen des Jahres 2008 zu vergleichen, ist schlichtweg inakzeptabel», so Petzner. «Es ist nicht tolerierbar und beleidigend gegenüber den Kärntnerinnen und Kärntnern.»

Auch die FPK («Die Freiheitlichen in Kärnten», die regionale Ausgabe der FPÖ) zeigt sich empört und spricht gemäss krone.at von einem «handfesten Skandal». Der Vergleich Haiders mit einem «fürchterlichen Diktator und Kriegstreiber» sei «geschmacklos und völlig unappetitlich». Klubobmann Kurt Scheuch zieht eine Klage in Betracht. «Zumindest aber erwarte ich von der ORF-Führung eine Entschuldigung.»

Moderator Rafreider spielte bei seinem Vergleich auf die Tage nach dem Tod Jörg Haiders 2008 an. Damals versank das Bundesland Kärnten in Trauer um seinen bei einem Verkehrsunfall verstorbenen Landeshauptmann.

(rme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pius am 21.12.2011 22:44 Report Diesen Beitrag melden

    falsche Paar Schuhe

    Obwohl beide Schuhe fürs Wandern gedacht sind, haben sie nicht den gleichen Hersteller. Jörg Haider war Rechtspopulist, Regimekritiker und Demokrat - Kim Jong Ill so komplett das Gegenteil, Kommunist, Diktator, Unterdrücker.

  • Berner Bär am 21.12.2011 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    Unterstes Niveau

    Dieser Vergleich ist unterstes Niveau! Im Gegensatz zu Kim Jong-Il hat Jörg Haider weder Landsleute umbringen noch verhungern lassen. Auch wenn man mit seiner Politik nicht einverstanden war, muss Anstand bewahrt werden. Hoffentlich erstattet Familie Haider Strafanzeige wegen Ehrverletzung gegenüber einem Verstorbenen. Dem Moderator gehört der Restlohn ausgezahlt.

  • Fritz Müller am 20.12.2011 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    Haider war wohl kaum ein...

    Kommunist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pius am 21.12.2011 22:44 Report Diesen Beitrag melden

    falsche Paar Schuhe

    Obwohl beide Schuhe fürs Wandern gedacht sind, haben sie nicht den gleichen Hersteller. Jörg Haider war Rechtspopulist, Regimekritiker und Demokrat - Kim Jong Ill so komplett das Gegenteil, Kommunist, Diktator, Unterdrücker.

  • Berner Bär am 21.12.2011 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    Unterstes Niveau

    Dieser Vergleich ist unterstes Niveau! Im Gegensatz zu Kim Jong-Il hat Jörg Haider weder Landsleute umbringen noch verhungern lassen. Auch wenn man mit seiner Politik nicht einverstanden war, muss Anstand bewahrt werden. Hoffentlich erstattet Familie Haider Strafanzeige wegen Ehrverletzung gegenüber einem Verstorbenen. Dem Moderator gehört der Restlohn ausgezahlt.

  • Fritz Müller am 20.12.2011 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    Haider war wohl kaum ein...

    Kommunist.