Abgestürzte Boeing

19. Juli 2014 22:35; Akt: 19.07.2014 22:54 Print

OSZE-Experten untersuchen Absturzort

Erstmals haben Vertreter der OSZE über Stunden den Absturzort des abgeschossenen Flugzeugs in der Ostukraine begutachten können. Doch die Separatisten kontrollieren jeden Schritt der Inspekteure.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Osten der Ukraine hat eine OSZE-Expertengruppe erstmals über längere Zeit den Unfallort der am Donnerstag abgestürzten malaysischen Passagiermaschine untersuchen können.

«Wir waren drei Stunden lang an der Absturzstelle und konnten uns freier bewegen als gestern», berichtete eine Sprecherin der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) am Samstagabend aus Donezk. Zuvor hatten sich die Experten über massive Einschränkungen durch bewaffnete Kämpfer der prorussischen Separatisten beschwert.

Der Einsatz der internationalen Expertengruppe wird von Gefechten zwischen ukrainischer Armee und den Aufständischen in der Region überschattet. «Wir haben Explosionen in der Umgebung gehört», sagte die Sprecherin. Es seien in der Nähe aber keine Schüsse zu hören. «Wenn die Sicherheitslage es zulässt, wollen wir am Sonntag wieder versuchen, Zugang zur Absturzstelle zu bekommen.»

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • KeinRusse am 20.07.2014 00:42 Report Diesen Beitrag melden

    Keine faire Berichterstattung

    Keiner wäre überrascht wenn dies ein weiterer Versuch ist Russland in den geplanten Krieg zu zerren. Allein die Art und Weise wie einseitig darüber berichtet wird lässt mir die Haare zu Berge stehen. Stimmt es dass Putin, der auf dem Rückweg nach Russland war, die gleiche Strecke geflogen haben soll? Relativ nah zur Zeit des Abschusses. Ist es möglich dass das falsche Flugzeug abgeschossen wurde? Ich traue unserem "Friedensbündnis" alles zu

    einklappen einklappen
  • renate am 19.07.2014 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht zensieren

    Wer darf mit entwerteten Pässen fliegen? Wer genau hinschaut, sieht 3 Pässe, die durchlöchert sind! Wer hat Interesse, das die Lage in der Ukraine eskaliert? Wem hilft ein neuer Krieg zum Wirtschaftsaufschwung? Wer provitierte am 1. und am 2. Weltkrieg? Wer will die Macht in Europa? Putin braucht Europa nicht, aber Europa braucht das Gas und Oel vom bösen Putin. Die USA braucht einen neuen Krieg, den die Amys sind Pleite!

    einklappen einklappen
  • Patrik am 20.07.2014 09:51 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist nicht immer so wie man denkt

    Wieso wird nie erwähnt, weshalb die Maschine ausgerechnet an diesem Tag nach Norden abwich und voll durch das Krisengebiet flog, während sonst deutlich weiter südlich geflogen wurde? Ausserdem befand sich zur selben Zeit und im selben Luftraum auch Putin in seinem Flieger. Das sind für mich zu viele Faktoren die da nicht stimmen. Was hätten den die Russen von einem solchen Abschuss? Bei denen läufts aktuell richtig rund. Die Gründung einer eigenen Währung ist quasi unter Dach und Fach. Dem US Dollar und damit den USA wurde der Kampf angesagt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • B. Kerzenmacher am 20.07.2014 19:01 Report Diesen Beitrag melden

    Teil 2

    Für Menschen die nur ihr Leben leben wollen und Mitgefühl und Einfühlungsvermögen haben eine Vorstellung, die unendlich viel Leid auslöst. Machen Sie die Augen zu und stellen Sie sich vor, wie es für die Unschuldigen in Zeitraffer abgelaufen sein könnte. Manche Charaktere sind wahrlich das Böse in Person. Verflucht mögen diese selbst ernannten Götter sein!

  • B. Kerzenmacher am 20.07.2014 19:00 Report Diesen Beitrag melden

    Teil 1

    Da sitzt man als Mensch in einem Flugzeug und trinkt gerade einen Tee und erfreut sich seines Lebens, bumm! Plötzlich fährt die Feuerwalze durch die Passagierröhre und Menschen sehen diese auf sich zukommen. Chancen? Keine! Mancher wird vom Sog ins Freie gezogen und das bei vollem Bewusstsein. Keiner hat etwas mit diesem Konflikt zu tun und wird einfach Spielball von psychisch kranken Charakteren.

  • Neutralist am 20.07.2014 15:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wir brauchen......

    weder Amis noch die Russen. Europa muss ihr eigenen Weg gehen. Wir brauchen keine fremde Weltmächten um unabhängig zu sein. Wie ist die Situation heute? Sobald die Amis/Russen husten haben wir Europäer längstens die Cholera, brauchen wir das wirklich? Wir Europäer müssen unsere Grundwerten besinnen, eigene Verteidigungssystemen bauen , mehr Bildung für alle, Demoktatie, Menschenrechte und die Freiheit verstärken. Wir haben einen Super-Kontinent, bauen wir es doch bitte aus, wir können es...

  • franz am 20.07.2014 10:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    weiter so

    Hackt nur alle auf Putin rum, der weiss was der Amy und die EU will! Nur die verblendeten USA Anhimmler hier, schnallen es nicht, was die Amys wollen! Habt ihr wirklich das Gefühl, der Amy hätte sich in Europa 2.Weltkrieg eingemischt, wenn er nicht provitiert hätte! Habt Ihr alle das Gefühl, USA kam nur um uns zu helfen! Hier bei diesem Konflikt zeigt die EU und die USA was sie wollen, Krieg mit Putin! Hier gings nie um die Ukraine, hier geht es darum, nicht mehr abhänging vom Gas und Oel aus Russland zu sein! Putin braucht keine EU oder die kleine Schweiz,die USA sucht Krieg, und Merkel macht schön mit, wer die Augen öffnet, kann sehen, wie kriegstreiberisch die Amys sind,und warum, weil der Amy Pleite ist und ein neuer Krieg kurpelt die Wirtschaft im Amy Reich an! Lasst euch nicht blenden, der Amy bringt nichts gutes, und Putin lässt sich auf dieses Spielchen nicht ein!

    • R. Ealist am 20.07.2014 14:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Preisfrage;

      ...was ist der Unterschied zwischen Leuten, die wie Sie es ausdrücken, "USA Anhimmler" sind und solchen, die in Putin und SEINEM Russland das "Gute" sehen ? Ich sehe nur ein anderes Land und einen anderen Präsidenten ! Ich sehe aber da die selbe Verblendung und die selbe paranoide "Schwarz-Weiß" Haltung ! Wenn all das so wäre, wie Sie das sehen wollen, hätten die Pro-russischen Separatisten und Putin an der Aufklärung, dieses Terrorakts gegen die internationale Gemeinschaft das größte Interesse, ist aber offensichtlich so nicht der Fall !

    einklappen einklappen
  • Patrik am 20.07.2014 09:51 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist nicht immer so wie man denkt

    Wieso wird nie erwähnt, weshalb die Maschine ausgerechnet an diesem Tag nach Norden abwich und voll durch das Krisengebiet flog, während sonst deutlich weiter südlich geflogen wurde? Ausserdem befand sich zur selben Zeit und im selben Luftraum auch Putin in seinem Flieger. Das sind für mich zu viele Faktoren die da nicht stimmen. Was hätten den die Russen von einem solchen Abschuss? Bei denen läufts aktuell richtig rund. Die Gründung einer eigenen Währung ist quasi unter Dach und Fach. Dem US Dollar und damit den USA wurde der Kampf angesagt.

    • Daniel H. am 20.07.2014 15:43 Report Diesen Beitrag melden

      Was hätte Russland davon...

      Nun nehmen Wir nur mal an das der Flieger von Putin das Ziel gewesen sei. Putin fliegt sicher nicht mit einem Einfachen Flieger sondern der Flieger hat Abwehrsysteme. Nun der Anschlag wäre verhindert worden und Russland wäre sofort in die Ukraine Einmarschiert, sind ja Vorbereitet. Und nun, nun da dies nicht geklappt hat, werden alle BEWEISE VERNICHTET. Putin möchte das Grosse Russische REICH erschaffen! Und alle Abtrünnigen Länder wieder Erobern.

    einklappen einklappen