Russland

31. August 2009 19:55; Akt: 31.08.2009 20:49 Print

Oppositionsführer vor Demonstration in Moskau festgenommen

Die russische Sonderpolizei OMON hat in Moskau bei einer nicht genehmigten Demonstration von Kremlkritikern um den Ex-Schachweltmeister Garri Kasparow etwa 30 Menschen festgenommen. Darunter auch Oppositionsführer Eduard Limonow.

Fehler gesehen?

Vorübergehend in Gewahrsam waren unter anderem der russische Menschenrechtler Lew Ponomarjow und der Schriftsteller Eduard Limonow, wie die Agentur Interfax am Montag meldete. Limonow sei schon auf dem Weg zur Kundgebung festgenommen worden.

Die OMON sei bei den Massenverhaftungen äusserst brutal auch gegen junge Demonstrantinnen vorgegangen, berichtete das Internetportal www.kasparov.ru. Mit Plakaten hatten sie die «Demokratisierung des Landes» sowie «Freiheit und Gerechtigkeit» gefordert.

Die Moskauer Behörden hatten die Kundgebung im Zentrum der russischen Hauptstadt wie so oft in der Vergangenheit nicht genehmigt.

Trotzdem organisiert das auch von Kasparow geführte Oppositionsbündnis Das andere Russland gegen den Widerstand staatlicher Stellen in unregelmässigen Abständen Demonstrationen. Die ausserparlamentarische Opposition wirft dem Kreml vor, das in der russischen Verfassung garantierte Recht auf freie Meinungsäusserung «mit Füssen zu treten».

(sda/ap)