Venezuela

30. April 2019 18:29; Akt: 30.04.2019 18:51 Print

Panzerfahrzeug fährt in Menschenmenge

Bei schweren Ausschreitungen in Venezuela hat ein gepanzertes Militärfahrzeug eine Gruppe von Demonstranten gerammt. Die Bilder wurden teilweise live übertragen.

In Venezuela eskaliert der Konflikt zwischen den Befürwortern und den Gegnern Maduros. (Video: Twitter/Conflict News)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach dem Aufstand einiger Soldaten gegen die Regierung des venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro haben sich Demonstranten und regierungstreue Sicherheitskräfte in der Hauptstadt Caracas schwere Auseinandersetzungen geliefert. Fernsehbilder zeigten, wie ein gepanzertes Fahrzeug einen Demonstranten überrollte.

Vermummte Regierungsgegner griffen am Dienstag gepanzerte Militärfahrzeuge an. Minutenlang warfen die Demonstranten Gegenstände gegen die Fahrzeuge, dann raste ein Panzerwagen plötzlich in die Menge, wie im kolumbianischen Fernsehsender RCN zu sehen war. Ob dabei Demonstranten verletzt wurden oder ums Leben kamen, war zunächst unklar. Die BBC brach die Live-Übertragung sofort ab.

Polizei setzt Tränengas ein

In der Nähe einer Militärbasis in Venezuela ist es zu Zusammenstössen zwischen der Polizei und Demonstranten gekommen. Die Polizei setzte in der Hauptstadt Caracas Tränengas gegen Demonstranten, die dem Aufruf des selbsternannten Übergangspräsidenten Juan Guaidó gefolgt waren, aufständische Soldaten zu unterstützen.
Guaidó hatte zuvor von der Militärbasis La Carlota in Caracas aus verkündet, dass sich eine Gruppe von Militärangehörigen gegen den linksnationalistischen Präsidenten Nicolás Maduro erhoben habe.

Die Regierung prangerte einen «Putschversuch» an und teilte mit, sie sei dabei, «Verräter» innerhalb der Armee zu bekämpfen, die sich im Viertel Altamira in Caracas versammelt hätten, das in der Nähe der Militärbasis La Carlota liegt. Bislang galt die Armee als wichtigste Stütze Maduros in dem Machtkampf mit Guaidó.

(kle/sda)