03. April 2005 23:30; Akt: 03.04.2005 23:30 Print

Papst-Attentäter gab sich betrübt

Auch Papst-Attentäter Mehmet Ali Agca trauert nach Auskunft seines Bruders über den Tod des Papstes.

Fehler gesehen?

Mehmet Ali Agca habe ihm am Mittwoch bei einem Gefängnis-Besuch gesagt, er sei betrübt über die Krankheit des Papstes, sagte Adnan Agca gestern. «Ich weiss, dass er trauert. Der Papst war wie ein Bruder für ihn», sagte er weiter.

Agca hatte 1981 in Rom auf den Papst geschossen und ihn lebensbedrohlich verletzt. Sein Motiv ist bis heute unklar.