Deutscher Bundestag

08. November 2019 10:07; Akt: 08.11.2019 10:07 Print

Politiker erleidet während Rede Schwächeanfall

Der CDU-Abgeordnete Matthias Hauer (41) hatte seine Rede fast beendet, als er plötzlich den Faden verlor. Sofort eilten ihm Kollegen zu Hilfe.

Matthias Hauer muss von Kollegen gestützt werden. (Quelle: Deutscher Bundestag)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Während einer Bundestagssitzung am Donnerstag kam es zu einem Schockmoment. Der CDU-Politiker Matthias Hauer erlitt bei seiner Rede einen Schwächeanfall.

Der 41-Jährige war fast am Ende angekommen, als er nicht mehr weitersprechen konnte. Bereits zuvor hatte er sichtbar gezittert. Sofort eilten zahlreiche Abgeordnete herbei und halfen Hauer, sich auf den Boden zu legen. Anschliessend wurde die Sitzung unterbrochen.

Hauer wurde später ins Spital gebracht. Am Donnerstagabend meldete er sich auf Twitter. Hauer: «Von Herzen DANKE – für die vielen lieben Wünsche, die schnelle Hilfe von Kollegen und den Ersthelfern im Plenum und die gute Versorgung. Mir gehts wieder besser. War wohl nichts Ernstes, aber wir checken vorsichtshalber nochmal alles durch.»

Erinnerung an Merkels Zitteranfälle

Erst Ende Oktober musste ein anderer deutscher Politiker ins Spital gebracht werden. Der Wirtschaftsminister Peter Altmaier war nach seiner Rede am Digital-Gipfel in Dortmund von der Bühne gestürzt. Dabei brach er sich das Nasenbein.

Wirtschaftsminister Altmaier stürzt von Bühne

Zitteranfälle sind im Bundestag ein grosses Thema, besonders seit Bundeskanzlerin Angela Merkel in den vergangenen Monaten gleich dreimal durch heftiges Zittern während offiziellen Anlässen auffiel.


(fss)