Katzenohren und Schnurrhaare

22. Juli 2019 19:28; Akt: 22.07.2019 19:28 Print

Pressekonferenz zu Mord wird zur Lachnummer

Die kanadische Polizei wollte eigentlich über die Ermittlungsfortschritte zu einem Doppelmord informieren. Eine technische Panne sorgte allerdings für Lacher.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 24-jährige Amerikanerin und ihr 23-jähriger australischer Freund sind in Kanada tot in einem Fahrzeug aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Doppelmord aus, wie «The Daily Beast» berichtet. Letzten Freitag wollte sie über den Ermittlungsstand informieren.

Umfrage
Benutzt du auf Social Media auch Filter?

Dabei unterlief ihr jedoch ein Fehler, denn die Pressekonferenz wurde per Facebook live gestreamt. Dabei war jedoch ein Filter aktiviert, der der Polizeisprecherin Katzenohren und Schnurrhaare verlieh.

Ein Journalist wurde auf das kuriose Bild aufmerksam und postete einen Screenshot davon auf Twitter. Die Polizei bestätigte daraufhin, dass der Filter automatisch an war. Kurze Zeit später veröffentlichte sie ein neues Video, diesmal ohne Katzenfilter. Dennoch sorgte das Bild auf Twitter für zahlreiche Lacher.

Erst vor einigen Wochen passierte dasselbe Missgeschick an einer Pressekonferenz der Regierung der pakistanischen Provinz Khyber Pakhtunkha. Das Social-Media-Team hatte vergessen, den Katzenfilter auszuschalten.

(vro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zydania am 22.07.2019 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich und Pietätlos

    Wie kommt eine offizielle Dienststelle blosd auf die Idee FB als professionelle Kommunikations-Plattform für todernste Themen anzusehen? Hoffentlich haben sie daraus gelernt.

  • Neumann am 22.07.2019 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wird passieren

    Lustig, eigentlich. Mal schauen, was in Zukunft so alles -automatisch an- sein wird, wenn wir immer alles an die Maschinen delegieren. Vielleicht verkündet mal der Nachrichten-Bot den Rücktritt eines Staatschefs, ohne dass er davon weiss. Lustige Vorstellung.

  • Jonas am 22.07.2019 20:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ernst

    Wäre das Thema nicht so ernst, könnte man vieleicht noch drüber lachen. Kranke Gesellschaft....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zydania am 22.07.2019 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich und Pietätlos

    Wie kommt eine offizielle Dienststelle blosd auf die Idee FB als professionelle Kommunikations-Plattform für todernste Themen anzusehen? Hoffentlich haben sie daraus gelernt.

  • A.S. am 22.07.2019 20:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage....

    ..... In der umfrage fehlt: Ich habe und will kein social media..?!?

  • Jonas am 22.07.2019 20:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ernst

    Wäre das Thema nicht so ernst, könnte man vieleicht noch drüber lachen. Kranke Gesellschaft....

  • Dino Schön am 22.07.2019 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    Epochal!

    Katzenfilter. Neben dem Rad wohl die bedeutendste Erfindung der Menschheit!

  • Neumann am 22.07.2019 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wird passieren

    Lustig, eigentlich. Mal schauen, was in Zukunft so alles -automatisch an- sein wird, wenn wir immer alles an die Maschinen delegieren. Vielleicht verkündet mal der Nachrichten-Bot den Rücktritt eines Staatschefs, ohne dass er davon weiss. Lustige Vorstellung.