17. Januar 2007 11:48; Akt: 17.01.2007 12:04 Print

Prodi kuscht vor Bush

Pfiffe, Krawalle, Demonstrationen - trotz anhaltender Proteste hat Romano Prodi der geplanten Erweiterung des US- Militärstützpunktes bei Vicenza zugestimmt.

Fehler gesehen?

Er werde den US-Plänen keinen Widerstand entgegensetzen. Prodi sagte dies am Dienstag bei einem Besuch in Bukarest, wie italienische Medien am Mittwoch berichteten. Offiziell wolle die Mitte-Links-Koalition am Freitag entscheiden, hiess es weiter. Von dem norditalienischen Militärflughafen starten US-Flugzeuge zu Einsätzen im Irak und in Afghanistan.

In Vicenza gibt es seit längerem Proteste gegen das Vorhaben. Auch kommunistische Abgeordnete der Prodi-Koalition kündigten Widerstand an. «Wir sind gegen die Erweiterung. Wir brauchen eine Debatte», heisst es in den Reihen der Kommunisten.

Dagegen begrüsste Washington den Berichten zufolge die Entscheidung Prodis. Auf der Militärbasis sind derzeit rund 2750 US- Soldaten stationiert. Bis zum Jahr 2010 sollen 1800 weitere folgen. Diese werden zumeist von US-Stützpunkten in Deutschland abgezogen.

(sda)