Russland

21. Oktober 2010 13:35; Akt: 21.10.2010 13:37 Print

Putin-Vertrauter ist neuer Bürgermeister

Moskau hat einen neuen Bürgermeister. Er heisst Sergej Sobjanin und steht Wladimir Putin sehr nahe. Im Vorfeld der Wahl kam es zu Demonstrationen.

storybild

Sergej Sobjanin heisst der neue Bürgermeister von Moskau.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein enger Vertrauter des russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin ist am Donnerstag von der Moskauer Stadtverordnetenversammlung zum neuen Bürgermeister der Hauptstadt gewählt worden. Putins Stabschef Sergej Sobjanin wird Nachfolger von Juri Luschkow, der nach 18 Jahren im Amt im September von Präsident Dmitri Medwedew entlassen wurde, nachdem er den Staatschef in einem Zeitungsartikel kritisiert hatte.

Sobjanins Ernennung unterstreicht einmal mehr die zentrale Machtposition Putins in der russischen Politik. Der Regierungschef kann damit seine Kontrolle über die Wirtschaft in der Millionenmetropole weiter verstärken. In zwei Jahren wird in Russland ein neuer Präsident gewählt.

Festnahmen vor der Wahl

Unmittelbar vor der geplanten Wahl des russischen Vizeregierungschefs Sergej Sobjanin zum Moskauer Bürgermeister hat die Polizei in der Hauptstadt mehrere Demonstranten verhaftet. Die Aktivisten wollten dem neuen Rathauschef Vorschläge zu seiner Amtsführung übergeben, sagte Organisator Sergej Udalzow am Donnerstag der Agentur Interfax. «Es wird Zeit, dass die Verantwortlichen wieder in Kontakt mit den Moskauer Bürgern treten.» Polizei und Sondereinheiten des Innenministeriums schirmten das Rathaus im Stadtzentrum weiträumig ab.

Die Wahl des von Kremlchef Dmitri Medwedew vorgeschlagenen Sobjanin galt als sicher. Die Regierungspartei Geeintes Russland hält im Stadtparlament 32 von 35 Sitzen. Der Präsident der Staatsduma, Boris Gryslow, bestätigte, dass die Moskauer Fraktion von Geeintes Russland für Medwedews Wunschkandidaten stimmen werde.

(sda)