Russland

31. August 2010 17:39; Akt: 31.08.2010 19:05 Print

Putin lässt Kritiker festnehmen

Bei einer Protestkundgebung von Kreml-Kritikern hat die Polizei in Moskau den führenden russischen Oppositionellen Boris Nemzow sowie weitere Demonstranten festgenommen.

storybild

Der russische Oppositionelle Boris Nemzow wird festgenommen. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als diese Plakate hochhielten und in Sprechchören den Rücktritt von Regierungschef Wladimir Putin forderten, griffen die Sicherheitskräfte zu.

Die Oppositionellen wollten trotz eines Verbots am Dienstag auf einem zentralen Platz in Moskau für das Recht auf Versammlungsfreiheit zu demonstrieren. Gegen die Kundgebung, an der viele ältere Menschen teilnahmen, waren 1000 Polizisten im Einsatz. Unter den Festgenommenen ist auch der Schriftsteller Eduard Limonow, wie die Agentur Interfax meldete.

Putin hatte erst am Montag eine harte Haltung gegen Proteste signalisiert und gesagt, dass Demonstranten, die ohne Genehmigung marschierten, Schläge verdienten.

Der festgenommene Nemzow war früher stellvertretender Ministerpräsident und ist heute Anführer der Oppositionsgruppe Solidarität. Er gilt als einer der schärfsten Regierungskritiker. Nemzow wurde bereits mehrmals festgenommen.

Die Opposition demonstriert traditionell am 31. eines Monats für die Demokratie in Russland. Auch in St. Petersburg löste die Polizei eine Kundgebung von Oppositionellen auf.

(sda)