Argentinien aussen vor

11. Juli 2014 03:08; Akt: 11.07.2014 03:08 Print

Putin schliesst BRICS-Mitgliedschaft aus

Was argentinische Medien bereits vor Monaten berichteten, gab Russlands Präsident Wladimir Putin nun offiziell bekannt: Argentinien wird nicht in die BRICS-Gruppe aufgenommen.

storybild

Der russische Präsident Wladimir Putin will Argentinien nicht in die Gruppe der aufstrebenden Wirtschaftsnationen BRICS aufnehmen. (Bild: Keystone/AP/Alexei Nikolsky)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Argentinien wird eine Aufnahme in die Gruppe der aufstrebenden Wirtschaftsnationen BRICS (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) in nächster Zeit wohl verwehrt bleiben. Die Erweiterung der BRICS-Mitgliedsländer werde im Moment nicht erwogen.

Das erklärte der russische Präsident Wladimir Putin am Donnerstag der kubanischen Nachrichtenagentur Prensa Latina in Moskau. Argentinische Medien hatten in den vergangenen Monaten über einen solchen Schritt spekuliert.

Der Kremlchef beginnt am Freitag auf Kuba einen mehrtägigen Besuch in Lateinamerika. Von Havanna aus reist er ins argentinische Buenos Aires weiter. Am 13. Juli wird er in Brasilien zum Finale der Fussball-WM zwischen Deutschland und Argentinien in Rio de Janeiro erwartet. Russland ist 2018 nächster Gastgeber der WM. Zum Abschluss seines Besuchs nimmt Putin am Treffen der BRICS-Gruppe am 15. und 16. Juli in Fortaleza und Brasilia teil.

(sda)