Baden-Württemberg

27. März 2011 22:57; Akt: 27.03.2011 22:57 Print

Randale in Stuttgart nach Landtagswahlen

Auf das Wahlergebnis in Baden-Württemberg haben Gegner des Bahnprojekts «Stuttgart 21» mit Randale reagiert. Zu den Ausschreittungen kam es während der «Mappschiedsparty».

storybild

Die Polizei versucht am Stuttgarter Bahnhof Demonstranten daran zu hindern, Zäune umzustossen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Wahlabend in Baden-Württemberg ist es am Stuttgarter Hauptbahnhof zu Ausschreitungen gekommen. Mehrere Dutzend Gegner des umstrittenen Bahnprojekts «Stuttgart 21» stiessen am Sonntagabend Bauzäune eines abgesperrten Geländes am Nordflügel des Hauptbahnhofs um.

Ein Grossaufgebot der Polizei drängte die Randalierer zunächst zurück und stellte die Zäune wieder auf. Allerdings rissen die Demonstranten die Barrieren erneut um. Die Sicherheitskräfte zogen sich daraufhin zurück.

Die Aktion ereignete sich während der von den sogenannten Parkschützern organisierten «Mappschiedsparty» am Schlossplatz.

(sda)