200 Passagiere evakuiert

18. Januar 2020 04:35; Akt: 18.01.2020 06:50 Print

Russischer Ferienflieger fängt Feuer

In Sibirien geriet beim Anlassen der Motoren ein Flugzeugtriebwerk in Brand. 200 Insassen kamen mit dem Schrecken davon.

storybild

Die Passagiere im brennenden Flieger wollten nach Vietnam reisen: Die sibirische Stadt Novosibirsk. (Archivbild) (Bild: Keystone/Ilnar Salakhiev)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rund 200 Insassen eines russischen Ferien-Flugzeugs mit brennendem Triebwerk sind in Nowosibirsk mit dem Schrecken davongekommen. Die Maschine wollte nach Vietnam fliegen.

Der Touristen-Jet sassen nach russischen Medienberichten vom Freitagabend bereits angeschnallt in der Maschine, als beim Anlassen der Motoren eines der Triebwerke plötzlich in Flammen stand.

Der Pilot aktivierte die automatische Löschanlage. Das Flugzeug sei umgehend evakuiert worden. Für den Flug nach Cam Ranh solle nun am Samstag eine neue Maschine bereitgestellt werden. Über Flugzeugtyp und Betreiber wurden keine Angaben gemacht.

(chk/sda)