Ölstaaten

05. März 2011 15:28; Akt: 05.03.2011 15:33 Print

Saudi-Arabien verbietet Demonstrationen

In Saudi-Arabien hat die Regierung ein Kundgebungs- und Demonstrationsverbot erlassen. Die Sicherheitskräfte würden mit allen Mitteln Versuche unterbinden, die öffentliche Ordnung zu gefährden.

storybild

Demo vom 3. März in Awwamiya. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zuvor hatte es kleinere Protestkundgebungen der schiitischen Minderheit im Land gegeben. Am Donnerstag hatten in den Städten Awwamya und Katif in der ölreichen Ost-Provinz mehrere dutzend Schiiten für die Freilassung von Häftlingen und für mehr Gleichberechtigung demonstriert.

Die Schiiten beklagen, dass sich ihre Situation unter König Abdallah zwar dank Reformen verbessert hat, die höheren Posten in öffentlichen Institutionen aber weiterhin der sunnitischen Elite vorbehalten sind. Das saudische Regime weist diese Vorwürfe zurück.

Seit mehreren Wochen kommt es in zahlreichen arabischen Ländern zu Unruhen. In Ägypten und Tunesien wurden autokratisch herrschende Staatschefs aus dem Amt getrieben.

(sda)