11. April 2005 18:14; Akt: 11.04.2005 18:44 Print

Scharon und Bush in Texas zusammengetroffen

US-Präsident George W. Bush hat auf seiner Ranch in Texas den israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon empfangen.

Fehler gesehen?

Bei dem Treffen sollte es unter anderem um die jüngsten Angriffe militanter Palästinenser auf jüdische Siedlungen sowie die geplante Räumung von Siedlungen im Gazastreifen und im Westjordanland gehen.

Zu diesem in Israel umstrittenen Abzugsplan sagte Scharon dem US-Fernsehsender NBC, in seinem Land herrsche eine Stimmung wie «am Vorabend eines Bürgerkriegs». Mit Blick auf den Friedensprozess mit den Palästinensern äusserte sich Scharon dagegen vorsichtig optimistisch: Nach dem Tod des früheren palästinensischen Präsidenten Jassir Arafat, mit dem es keine Chance auf Frieden gegeben habe, bestehe «vielleicht zum ersten Mal die Möglichkeit, zu versuchen, das Problem zu lösen».

US-Präsident George W. Bush wollte bei dem Treffen mit Scharon auch den Plan der israelischen Regierung ansprechen, die grösste Siedlung im Westjordanland, Maaleh Adumim, um 3.650 Häuser zu erweitern. Dieses Vorhaben bedroht nach Einschätzung der US-Regierung den Friedensprozess im Nahen Osten.

(ap)