21. April 2005 12:36; Akt: 21.04.2005 13:05 Print

Schattentheater in Rom

Nach dem formellen Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi haben die Konsultationen zur Bildung einer neuen Regierung begonnen. Diese soll wiederum von Berlusconi angeführt werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi Ciampi will bis Freitagmittag alle Vorsitzenden der im Parlament vertretenen Parteien treffen und ihre Haltung zur Regierungskrise ausloten.

Auch der am Vortag zurückgetretene Ministerpräsident Silvio Berlusconi will im Laufe des Tages die Parteichefs der Regierungskoalition und der Opposition treffen. Berlusconi sagte, er habe die neue Ministerliste bereits im Kopf.

In Rom wird erwartet, dass Berlusconi noch in dieser Woche erneut mit der Regierungsbildung beauftragt wird. «Ich bin zuversichtlich», sagte er.

Berlusconi hatte sich dem Druck seiner Koalitionspartner gebeugt und war am Mittwoch formell zurückgetreten. Nach der schweren Niederlage bei den jüngsten Regionalwahlen soll dieser Schritt den Weg für eine neue Mitte-Rechts-Regierung wieder unter Führung Berlusconis freimachen.

(sda)