Texas

27. Oktober 2019 11:53; Akt: 27.10.2019 12:30 Print

Schütze eröffnet Feuer an Studentenparty – 2 Tote

Zwei Tote und mindestens 14 Verletzte fordert eine Schiesserei bei einer Homecoming-Party in Greenville im US-Bundesstaat Texas. Der Täter ist auf freiem Fuss.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einer Studentenparty im US-Bundesstaat Texas sind am späten Samstagabend (Lokalzeit) Schüsse gefallen. Wie die Polizei laut US-Medien bestätigte, sollen zwei Menschen getötet worden sein – mindestens 14 weitere wurden demnach verletzt.

Rund 750 Menschen hätten bei Greenville in der Nähe von Dallas eine Homecoming-Party gefeiert – unter ihnen sollen auch etliche Studenten der nahen Universität gewesen sein. Die Polizei wurde kurz vor Mitternacht aufgeboten.

Die Behörden bestätigten laut «NBC 5», dass der Schütze auf freiem Fuss sei. Zudem sei seine Identität unbekannt und noch keine Täter-Beschreibung verfügbar. Der Schütze habe möglicherweise ein halbautomatisches Gewehr eines unbekannten Kalibers verwendet – das Motiv sei unklar.

Unübersichtliche Lage

Buddy Oxford, stellvertretender Leiter des Hunt County Sheriff's Department, sprach von einer unübersichtlichen Lage. Die Menschen seien aus dem Gebäude gerannt und es sei unklar gewesen, ob die Schüsse von innerhalb oder von ausserhalb des Lokals kämen.

Die Einsatzkräfte hätten ihre Waffen nicht abgefeuert, weil sie den Schützen nicht gesehen hätten. Als keine Schüsse mehr zu hören gewesen waren, hätten die Polizisten im Innern des Gebäudes zwei Tote gefunden – der Täter allerdings sei nicht auffindbar gewesen. Über den Zustand der Überlebenden sind keine weiteren Informationen bekannt.

(scl)