18. April 2005 20:33; Akt: 18.04.2005 20:41 Print

Schwarzer Rauch - noch ist kein Papst gewählt

Beim Konklave in Rom haben die Kardinäle im ersten Wahlgang noch keinen Papst gewählt. Aus dem Schornstein der Sixtinischen Kapelle stieg kurz nach 20.00 Uhr schwarzer Rauch auf.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dieser gilt als Zeichen, dass bei der Abstimmung kein Name die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit bekommen hat. Das genaue Ergebnis des ersten Wahlganges wurde aus der streng abgeschirmten Wahlversammlung nicht bekannt. Die Wahl wird am Dienstag fortgesetzt.

Vor dem ersten Wahlgang zogen die Purpurträger aus 52 Ländern in feierlicher Prozession vom Apostolischen Palast in die Sixtinische Kapelle mit den prächtigen Fresken Michelangelos.

Insgesamt 115 Kardinäle aus aller Welt sind an der Wahl des Nachfolgers von Johannes Paul II. beteiligt. Sie entscheiden damit auch über die Zukunft der Weltkirche mit mehr als einer Milliarde Gläubigen.

Noch nie waren so viele Kardinäle zu einem Konklave versammelt. Die Kirchenmänner müssen während der Wahl alle Kontakte zur Aussenwelt einstellen. In der Kapelle haben Mobiltelefone keinen Empfang.

(sda)