Offizieller Bericht

24. Juni 2011 06:21; Akt: 24.06.2011 06:34 Print

Sicherheit in russischen AKWs «unzureichend»

Nach dem Atomdesaster von Fukushima beteuerte Russlands Regierungschef, dass sein Land die weltweit besten Sicherheitssysteme für AKWs habe. Ein neuer Bericht der Behörden lässt daran Zweifel aufkommen.

storybild

Dass es um die Sicherheit der russischen Atomkraftwerke nicht zum Besten steht, findet auch diese Demonstrantin in Moskau (Aufnahme aus dem Jahr 2006). (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die russischen Atomkraftwerke sind einem offiziellen Bericht zufolge nur unzureichend auf Naturkatastrophen wie beispielsweise Erdbeben vorbereitet.
Die «bauliche Stabilität der meisten Kraftwerke» entspreche nicht den «derzeitigen Anforderungen», heisst es in einer von der Regierung in Auftrag gegebenen Untersuchung.

Dem Papier zufolge wurden in den zehn russischen Atommeilern mit ihren 32 Reaktoren insgesamt 30 Schwachstellen festgestellt. Sie beträfen sowohl die Sicherheit der Kraftwerke bei extremen Naturereignissen als auch unzureichende Notfallpläne für den Katastrophenfall.

Russlands Regierungschef Wladimir Putin hatte als Reaktion auf das Unglück im japanischen Fukushima zuletzt Ende April betont, dass die Atommeiler des Landes mit den «weltweit besten» Sicherheitssystemen ausgestattet seien.

Der Chef der russischen Atomenergiebehörde Rosatom, Sergej Kirijenko, sagte hingegen am Wochenende, in die Sicherheit der Atomanlagen des Landes müssten umgerechnet etwa 220 Millionen Franken investiert werden.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kevin am 24.06.2011 10:31 Report Diesen Beitrag melden

    Tja..

    Schon bald werden wir Strom von solchen AKWs importieren. Ein Dank an unsere unfähige Politik.

  • Felix Müller am 24.06.2011 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht verwunderlich...

    wenn ein reiches Land wie die Schweiz oder Japan nur unzureichende Sicherheitsmassnahmen hat, kann man leicht erahnen wie es in Schwellenländer aussehen muss..

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kevin am 24.06.2011 10:31 Report Diesen Beitrag melden

    Tja..

    Schon bald werden wir Strom von solchen AKWs importieren. Ein Dank an unsere unfähige Politik.

  • Felix Müller am 24.06.2011 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht verwunderlich...

    wenn ein reiches Land wie die Schweiz oder Japan nur unzureichende Sicherheitsmassnahmen hat, kann man leicht erahnen wie es in Schwellenländer aussehen muss..