Coronavirus

24. Februar 2020 08:01; Akt: 24.02.2020 09:18 Print

So leer sind die Läden in Italien nach Panikkäufen

In vielen italienischen Supermärkten sind die Regale leer geräumt. Zahlreiche Italiener tätigen Hamstereinkäufe.

Wegen Coronavirus: In Mailand leeren sich die Supermärkte. Video: Storyful
Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor den Supermärkten in Norditalien bilden sich lange Schlangen. Die Menschen wollen sich vorsorglich mit Lebensmitteln eindecken. Die Regale in den Läden sind mehrheitlich leer. Dies zeigen auch Fotos von diversen Leser-Reportern.

Leser S. J. war für wenige Tage im Mailänder Umland unterwegs. Er wollte sich auf dem Rückweg in die Schweiz noch mit Lebensmitteln eindecken. Auf viele Artikel musste er jedoch verzichten: «Alle Artikel, die mit Pasta zu tun hatten, waren komplett weg.»

Die Menschen sind verwirrt

Der Leser-Reporter: «Die Stimmung war etwas angespannt und fast schon aggressiv.» Diese Einschätzung teilt auch Luana M. Sie befindet sich derzeit mit ihrem Freund in den Ferien bei ihrer Familie in Sondrio. Sie sagt: «Man spürt die Anspannung in den Supermärkten.»

In ihrer Familie sei die Stimmung relativ normal. «Bei den Menschen im Supermarkt sah man die Angst in ihren Augen.» Die Leute sind verwirrt und man habe gemischte Gefühle. Sie selbst hat keine Angst sagt jedoch: «Wenn man sich in so einem Gebiet befindet, dann hat man komische Gefühle.»

So leer sind die Läden in Italien nach Panikkäufen

10 Minuten Zeit für den Einkauf

Viele Menschen wollen nicht mehr in den Läden einkaufen und bestellen ihre Ware nur noch im Internet. Mit dem Online-Andrang haben auch die Anbieter nicht gerechnet. Bei der Supermarktkette Esselunga war zeitweise sogar die Homepage überlastet.

Bilder zeigen, wie sich die Menschen in den abgesperrten Gebieten vor den Supermärkten versammeln. Viele tragen dabei Masken. In Casalpusterlengo wurden die Menschen nur in Gruppen von jeweils 20 Personen in den Supermarkt gelassen und hatten 10 Minuten Zeit, um ihren Einkauf zu tätigen.

In Italien legen die Menschen wegen dem Coronavirus einen Notvorrat an. Wie sieht es bei Ihnen aus? Haben sie bereits einen Notvorrat oder gehen Sie in den nächsten Tagen einkaufen?

(fss)