Raketenangriff

04. Juli 2014 02:32; Akt: 04.07.2014 02:32 Print

Taliban zerstören Präsidenten-Helikopter

Der geparkte Helikopter des afghanischen Präsidenten Hamid Karsai wurde auf einem NATO-Stützpunkt in Kabul abgeschossen. Verletzt wurde niemand.

storybild

Ein streng gesicherter Flughafen in Kabul wurde von Taliban-Kämpfern angegriffen. Beim Angriff wurde der Helikopter von Präsident Hamid Karsai zerstört. (Bild: Keystone/AP/Rahmat gul)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einem Raketenangriff radikalislamischer Taliban-Kämpfer in Afghanistan ist der geparkte Helikopter von Präsident Hamid Karsai zerstört worden. Die beiden Projektile schlugen am Donnerstag auf dem Flughafen der Hauptstadt Kabul ein und beschädigten drei weitere Helikopter leicht, wie das Militär mitteilte.

Verletzte habe es nicht gegeben. Nach Angaben der Flughafenleitung geriet ein Hangar in Brand, der Flugbetrieb musste vorübergehend eingestellt werden.

Furcht vor weiteren Anschlägen

Zu dem Anschlag auf den streng gesicherten Flughafen, auf dem sich auch ein grosser NATO-Stützpunkt befindet, bekannten sich die Taliban-Rebellen. Die Islamisten sprachen von mehreren Toten und beschädigten Flugzeugen, sind aber dafür bekannt, das Ausmass ihrer Angriffe übertrieben darzustellen.

Der Anschlag ereignete sich einen Tag nachdem ein Selbstmordattentäter acht Soldaten in den Tod gerissen hatte, die mit einem Militärbus unterwegs waren.

Seit der Präsidentenwahl am 14. Juni ist es in Kabul relativ ruhig gewesen. Die neuerlichen Attacken nähren jedoch die Furcht, dass die Taliban weitere Anschläge in der Hauptstadt planen könnten.

(sda)