ADAC ändert Haltung

24. Januar 2020 16:54; Akt: 24.01.2020 16:54 Print

Tempolimit in Deutschland wird wahrscheinlicher

Die Debatte um ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen geht weiter. Viele Jahrzehnte war der ADAC strikt dagegen, nun ändert er die Meinung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Tempolimit auf deutschen Autobahnen ist eines der grössten Reizthemen in der Politik unseres Nachbarlandes. Lange Jahre war mit dem ADAC auch der grösste Automobilclub Deutschlands gegen eine Limitierung. Dies hat sich nun geändert.

Der ADAC sei «nicht mehr grundsätzlich» gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung, sagte der ADAC-Vizepräsident Gerhard Hillebrand gegenüber der deutschen Nachrichtenagentur.

In einer Umfrage unter ADAC-Mitgliedern hatten 50 Prozent gegen ein Tempolimit votiert und 45 Prozent dafür. Die Diskussion werde emotional geführt und polarisiere bei den Mitgliedern, erläutert Hillebrand. Deshalb lege sich der ADAC nicht fest.

Klimaschutz und Sicherheit

Ende 2019 nahm die Diskussion zu einem Tempolimit von 130 auf der deutschen Autobahn nochmals Fahrt auf. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatte sich ablehnend geäussert: «Wir haben weit herausragendere Aufgaben, als dieses hochemotionale Thema wieder und immer wieder ins Schaufenster zu stellen.»

Die SPD hatte zuvor auf dem Parteitag einen Antrag auf das Tempolimit gestellt. Man begründe das Limit mit der Verkehrssicherheit und dem Klimaschutz.

(fss)