11. Februar 2006 16:11; Akt: 11.02.2006 18:29 Print

Thailand: Tausende demonstrieren gegen Regierungschef

In Bangkok haben erneut mehrere tausend Demonstranten den Rücktritt von Regierungschef Thaksin Shinawatra gefordert.

Fehler gesehen?

In der Nähe des Parlaments versammelten sich am Samstag nach Angaben der Polizei zwischen 10 000 und 15 000 Menschen.

Die Behörden hatten erst in letzter Minute bekanntgegeben, dass die Kundgebung genehmigt wurde. Am vergangenen Wochenende waren nach Angaben des Organisators noch mehr als 50 000 Menschen gegen Thaksin auf die Strasse gegangen.

Der Veranstalter der Massenkundgebungen, der Medienmogul Sondhi Limthongkul, wirft dem Ministerpräsidenten Bestechlichkeit und Einmischung in die Medienfreiheit vor. Für Kritik sorgt auch der Verkauf des von Thaksin gegründeten Telekommunikationskonzerns Shin Corp für 1,9 Mrd. Dollar an ein Investmentunternehmen in Singapur.

Dass die Familie Thaksins diese Einnahmen nicht versteuerte, ist derzeit Gegenstand einer Untersuchung. Thaksin und seine Partei Thai Rak Thai (Thailänder lieben Thailänder) hatten die Parlamentswahl vor einem Jahr mit einer überwältigenden Mehrheit von drei Vierteln der Wählerstimmen gewonnen.

Kurz vor Beginn der Demonstration am Samstag deutete der Regierungschef die Möglichkeit eine Verfassungsänderung an. Damit könnte dem Parlament per Volksabstimmung eine Absetzung der Regierung ermöglicht werden. «Ich begrüsse den Ruf nach Verfassungsänderungen, aber ich muss zunächst die Zustimmung der Öffentlichkeit erfragen», sagte er im Radio.

(sda)