Blutige Tierversuche

12. November 2019 19:45; Akt: 12.11.2019 19:45 Print

Deutsches Quäl-Labor schliesst im Februar 2020

Nach Vorwürfen der Tierquälerei beendet das umstrittene Tierlabor LPT bei Hamburg seine Versuche an Tieren. Bis es aber soweit ist, müssen 76 Affen weiterhin für die Wissenschaft leiden.

Die Organisation Soko Tierschutz veröffentlichte ein Schock-Video, in dem die grausamen Tierversuche eines deutschen Labors zu sehen sind. (Video: Soko Tierschutz)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das in die Kritik geratene Tierversuchslabor Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Mienenbüttel nahe Hamburg wird bis spätestens 29. Februar 2020 geschlossen. Laut dem Sender NDR hat sich LPT mit den zuständigen Behörden darauf geeinigt, seine Tierversuche an Hunden, Katzen und Affen zu beenden.

Umfrage
Sind Sie für ein landesweites Verbot von Tierversuchen?

Die Staatsanwaltschaft ermittelt seit Wochen gegen das Tierlabor. Eine Undercover-Recherche der Organisation SOKO Tierschutz und Cruelty Free International hatte vor einigen Wochen die grausamen Versuche aufgedeckt, die LPT an Tieren durchführt. Videoaufnahmen zeigten, wie etwa Hunden Schläuche in den Hals gezwungen worden waren oder wie verängstigte Affen sich in ihren Käfigen wie verrückt im Kreis drehten.

76 Affen müssen weiterhin für die Wissenschaft leiden

Wie der «Stern» berichtet, wolle das Labor vor der Schliessung noch eine Affenstudie für das Chemie- und Pharmaunternehmen Merck beenden. Dafür seien bereits vergangene Woche 76 lebende Affen einem niederländischen Tierhändler übergeben worden.

Das Labor in Mienenbüttel ist eines von drei Einrichtungen, die die LPT in Deutschland betreibt. Die beiden anderen Labore befinden sich in Neugraben (Hamburg) und Löhndorf (Schleswig-Holstein). Tierschutzorganisationen wie SOKO Tierschutz, Cruelty Free International sowie zahlreiche andere Tierschutzvereine, die sich gegen Tierversuche einsetzen, fordern die umgehende Schliessung aller LPT-Labore. Für den 16. November haben die Organisationen zu einer Grossdemo in Hamburg aufgerufen.

(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Swissman73 am 12.11.2019 19:59 Report Diesen Beitrag melden

    Nun wird es noch

    Das wirklich schlimme ist, dass diese Labore geschlossen werden und die Tierversuche dann ins Ausland ausgelagert werden. Da kommt dann keine SOKO oder Peta mehr rein. So lange es eine Nachfrage der Kosmetik/Pharmaindustrie- und den modernen Menschen gibt, wird es leider auch Tierversuche geben.

    einklappen einklappen
  • Jose Perez am 12.11.2019 19:59 Report Diesen Beitrag melden

    Arme Tiere

    Wieso müssen die die Affen noch bis Februar leiden? Geht gar nicht...diese arme Tiere....

    einklappen einklappen
  • Clara am 12.11.2019 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tiere?

    Wo kommen die Tiere nun hin?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Susu am 13.11.2019 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    Wann überall?

    Das sollte einfach weltweit verboten werden! Testet die Sachen doch an euch selber...aber nein, dazu ist man sich zu schade-.-

  • CL am 13.11.2019 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respektlos

    Warum werden solche Versuche durchgeführt wenn anscheinend eine absolute Mehrheit der Bevölkerung dagegen ist??? Traurig und Absurd.

  • Anonym am 13.11.2019 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar

    Ich würde dieses Labor offen lassen und anstelle mit den Tieren versuche zu machen würde ich es mit diesen herzlosen Menschen machen wie kam man so grausam sein

  • M.M. am 13.11.2019 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Deutschland lebt noch in der Steinzeit!!

    Kann ein Serienmörder auch weiter machen, bis dieser seine Anzahl von Serien-morden abgeschlossen hat? Darf ein Kinderschänder auch weiter machen, bis er eine gewisse Anzahl von Kinder missbraucht hat??? Und dahinter soll keine Korruption stecken? Es sollten alle Produkte die mit Tierversuchen getestet wurden, sofort gekennzeichnet und zusätzlich noch mit diesen schrecklichen Bilder versehen werden, wie bei den Zigaretten! Ob dann immer noch an den Tierversuchen festgehalten wird, oder dann evtl. mehr Geld für die Alternativ Versuche investiert wird?

  • leider am 13.11.2019 08:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bestimmt

    Jetzt wird das ganze in ein Drittweltland verlegt, wo es noch brutaler zugeht.