«Lord» für 43 Fr

18. März 2012 20:27; Akt: 18.03.2012 20:39 Print

Titelhändler ärgern Schotten

Noble Titel für alle: Diverse Firmen bieten online ab umgerechnet 43 Franken ein Stück Land in Schottland mit dem damit verbundenen Titel Lord oder Lady an. Die Schotten sind «not amused.»

storybild

Ausverkauf des Landes: In Schottland kann man Adelstitel käuflich erwerben. (Bild: colourbox)

Fehler gesehen?

Privilegierte Behandlung in Hotels und Restaurants und weitere Annehmlichkeiten versprechen clevere Firmen, die für kleines Geld Landflächen in Schottland und die dazu gehörigen Titel feilbieten – ein Quadratfuss (0,09 m2) kostet etwa
bei Highlandtitles.com gerade mal 29,99 Pfund (rund 43 Franken). Denn nach schottischem Recht könnten Titel wie Lord (schottisch: Laird) oder Lady nicht bloss dank den richtigen Vorfahren, sondern auch durch den Kauf von Land erworben werden. So gibt es zur opulenten Landbesitzurkunde auch den Titel Lord oder Lady of Glencoe, der dann stolz im Führerschein oder auf der Kreditkarte präsentiert werden könne. Das Geld dafür fliesse teilweise in den Landschaftsschutz. Mehrere tausend Kunden weltweit sind dieser Verlockung bereits erlegen.

Die Schotten verkaufen sich unter ihrem Preis

Kritiker brandmarken diese Praxis als «Ausbeutung schottischer Kulturgüter» und monieren, es könne nicht mehrere Träger desselben Titels geben. «Es macht uns Schotten lächerlich», so James Duncan, echter Laird of Sketraw. Zudem müsste der Titel Lord offiziell als Vorname ­geführt werden – was allerdings nur mit Erlaubnis der Krone möglich wäre.

Haben Sie auch einen Adelstitel? Erzählen Sie uns davon.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lord Rick am 19.03.2012 02:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gekauft

    Ich habe meinen Titel mit einem Grundstück, Pins, Urkunde und allem drum und dran gekauft und kann mich nun offiziell Lord nennen!

  • lorg am 19.03.2012 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    gute idee

    na und wenn, trägt wenigstens zum schutz des landes bei und wenn man dazu sich noch lord betiteln darf, umso besser ;)

  • S. Vogel am 18.03.2012 21:35 Report Diesen Beitrag melden

    Noch nicht

    aber für 43.-SFr? Das werd ich wohl machen. Danke für den Tipp.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • lorg am 19.03.2012 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    gute idee

    na und wenn, trägt wenigstens zum schutz des landes bei und wenn man dazu sich noch lord betiteln darf, umso besser ;)

  • Lord Rick am 19.03.2012 02:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gekauft

    Ich habe meinen Titel mit einem Grundstück, Pins, Urkunde und allem drum und dran gekauft und kann mich nun offiziell Lord nennen!

  • Oliver am 19.03.2012 00:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Pass kein offizieller Titel

    Der Titel bringt euch keinen Meter solang ihr nicht die britische Staatsbürgerschaft habt. Das ist mehr für die Briten gedacht diese Sache. Zum Glück hab ich den britischen Pass! :-) Vieleicht mach ichs sogar.

    • 1234 am 19.03.2012 20:06 Report Diesen Beitrag melden

      Laird

      Was hat denn schottisches Recht mit einem britischen Pass zu tun?

    einklappen einklappen
  • Lady Anovjis am 19.03.2012 00:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stolze titelträgerin

    das ganze ist ja eigentlich nichts neues. hab vor ein paar jahren einen quadratmeter land in schottland zum geburtstag gekriegt.hab's aber nicht wirklich ernst genommen. laut google earth liegt's irgendwo bei einer klippe.naja...

  • Jocle am 18.03.2012 23:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll!

    Stern 100.-, Titel 43.- ...... Ihr lächeln-unbezahlbar...visa...