Er tötete Trayvon

23. Juli 2013 07:24; Akt: 23.07.2013 09:21 Print

Todesschütze als Held – Zimmerman rettet Familie

Für viele Amerikaner ist er der Bösewicht der Nation: George Zimmerman, der den schwarzen Teenager Trayvon Martin erschossen hat. Nach seinem Freispruch macht er nun aber plötzlich als Held Schlagzeilen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Freispruch für den Todesschützen George Zimmerman im Fall Trayvon Martin warf in den USA hohe Wellen. Tausende Amerikaner gingen nach seinem Freispruch auf die Strassen, forderten einen neuen Prozess und «Gerechtigkeit für Trayvon». Selbst Präsident Barack Obama schaltete sich in die Rassismus-Diskussion ein, die rund um den Prozess entstanden ist.

Die Meinungen schienen gemacht. Doch nun kommt der umstrittene Todesschütze unverhofft zu positiven Schlagzeilen: Vier Tage nach seinem Freispruch am 13. Juli soll Zimmerman eine Familie aus einem Autowrack gerettet haben – nur etwa ein Kilometer von der Stelle entfernt, wo er Trayvon Martin erschossen hatte.

«Zimmerman zog mich raus»

Eine Sprecherin des Sheriffs von Orlando bestätigte, zwei Polizisten seien am Unfallort eingetroffen, als Zimmerman und ein anderer Mann das Ehepaar und seine beiden Kinder bereits aus dem Fahrzeug geborgen hatten, das sich überschlagen hatte.

«George Zimmerman zog mich raus», soll der Fahrer des Autos gemäss «Daily Mail» als Erstes zu den eingetroffenen Feuerwehrmännern gesagt haben. Gegenüber der Zeitung wollte sich aber weder die gerettete Familie noch George Zimmerman selber zur Rettungsaktion äussern.

Vorwurf der Inszenierung

Ein Sprecher von Zimmermans Anwalt sagte, dieser habe den Vorfall auch ihnen gegenüber nicht erwähnt. «Das ist typisch George», wird der Sprecher in der «Daily Mail» zitiert. Bereits wurden kritische Stimmen laut, die von einem inszenierten «PR-Stunt» ausgehen. Der Sprecher dementierte entsprechende Gerüchte jedoch und verwies auf die Bestätigung des Sheriffs.

Zimmerman hatte als Mitglied einer Bürgerwehr in Florida den unbewaffneten 17-jährigen schwarzen Trayvon Martin im Februar 2012 nach eigener Aussage aus Notwehr erschossen. Ein Geschworenengericht sprach Zimmerman frei.

(jbu)