Neues «Time»-Cover

20. Juli 2018 07:41; Akt: 20.07.2018 08:02 Print

Ist das Trump oder Putin?

Auf dem animierten Cover des US-Magazins «Time» verschmilzt das Gesicht des US-Präsidenten mit dem seines russischen Amtskollegen.

US-Präsident Trump krebst nach Kritik in der Heimat zurück. Er räumt ein, dass Russland sich in die US-Wahl 2016 eingemischt hat.
Zum Liveticker im Popup
Zum Thema
Fehler gesehen?

(kaf/sda/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alice am 16.07.2018 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    Findi guet

    Ist doch gut wenn sich die beiden Treffen und sprechen zusammen. Besser als gegeneinander Krieg führen.

    einklappen einklappen
  • Andi am 16.07.2018 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    Die Naivität

    Und Falschaussagen in den Kommentaren macht mir Sorgen. Richtig informieren oder Finger still halten!

    einklappen einklappen
  • Peter Wolf am 16.07.2018 18:35 Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht sollte Europa sich...

    ...überlegen die Beziehungen zu Russland zu verbessern. Eine Krise zwischen Europa und Russland dient im Interesse der USA, die eine wirtschaftliche enge Zusammenarbeit zwischen Europa und Russland nicht gutheissen können, da die USA sonst nicht mehr Nr. 1, auf der Welt wären. Die USA und Russland haben eine gemeinsame Landesgrenze, mit dem Schmelzen der Polkappen rücken diese Grenzen näher - könnte es sein, dass Europa langfristig in die Röhre schaut? Energiemässig wäre Russland für die USA interessant(er) als Europa? Was wenn Russland und die USA dicke Freunde werden? Europa, wo?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • O. H. am 21.07.2018 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Das nennt sich Konvergenz

    Der Gipfel kommt noch. Steve Bannon will ab 2019 die Szene in Europa aufmischen. Sein Porträt wird dann wo möglich mit dem von La Peine konvergieren.

  • Megan am 20.07.2018 20:48 Report Diesen Beitrag melden

    Ich sags euch!

    Ich sags euch..., das ist PUTrump

  • Michi am 20.07.2018 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Einseitig

    Viele verstehen heute englisch und manche haben die ganze Pressekonferenz gesehen. Immer mehr durchschauen mittlerweile die billige Propaganda und verstehen, dass die welt komplexer ist als uns die atlantilbrüken ideologen weiss machen wollen. Das zeitalter der Vernunft (2.0) steht vor der tür

  • Fred Hunkeler am 20.07.2018 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich siegt die Einsicht

    dass eine zweite Amtsdauer verhindert werden kann und muss. So steil wie sein Aufstieg sei auch sein Abstieg.

    • Analyst am 20.07.2018 23:01 Report Diesen Beitrag melden

      Je eher je Besser

      Putin ist nicht abwaehlbar,bei Trump gibt's noch Hoffnung

    einklappen einklappen
  • gei am 20.07.2018 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Nur nachgeplappert

    Es ist Zeit zum Aufhören, unsere Medien singen die gleiche Lieden, die von den Globalisierungsfreunden vorgegaukelt ist. Ein bisschen Distanz, mehr Hintergrundinformation, Souveränität wäre Glaubwürdig.