Vor Treffen mit EU

25. Juli 2018 03:02; Akt: 25.07.2018 09:46 Print

Trump will sämtliche Zölle abschaffen

Die USA und die EU sollen auf Zölle und Handelsbarrieren verzichten. Das schreibt der US-Präsident am Abend vor Jean-Claude Junckers Besuch im Weissen Haus auf Twitter.

storybild

«Wir sind dazu bereit»: US-Präsident Donald Trump. (24. Juli 2018) (Bild: Keystone/Oliver Contreras)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor seinem Treffen mit der EU-Führung am heutigen Mittwoch zum Handelsstreit hat US-Präsident Donald Trump den Europäern einen Deal vorgeschlagen. Sowohl die USA als auch die Europäische Union könnten auf sämtliche Zölle, Handelsbarrieren und Subventionen verzichten.

Dies schrieb Trump am Dienstagabend auf Twitter. «Das wäre dann endlich das, was man freien Markt und fairen Handel nennt! Ich hoffe, sie tun es. Wir sind dazu bereit.»

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker trifft heute im Weissen Haus mit Trump zusammen, um eine weitere Eskalation des Handelsstreits abzuwenden. Trump geht mit unverhohlenen Drohungen in das Gespräch: Er hat bereits davor deutlich gemacht, dass er nicht vor weiteren Zöllen zurückschrecken werde, sollten die Handelspartner keine Zugeständnisse machen.

Vor seiner jüngsten Wortmeldung auf Twitter hatte Trump am Dienstag an gleicher Stelle allerdings geschrieben: «Zölle sind das Grösste!». Nur «faire Handelsabkommen» seien eine Alternative. Was er unter «fairen Handelsabkommen» versteht, blieb allerdings unklar.

Die unter dem Namen TTIP laufenden Verhandlungen über einen Abbau von Zöllen und anderen Handelshemmnissen zwischen den USA und der EU hatte er bereits zu Beginn seiner Amtszeit auf Eis gelegt.

Ziel der EU ist es nunmehr vor allem, Trump von der Einführung von Sonderzöllen auf Autoimporte abzuhalten. Diese würden vor allem die deutsche Wirtschaft deutlich stärker treffen als die bereits geltenden Abgaben auf Stahl- und Aluminiumprodukte.

(chk/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Swissgirl am 25.07.2018 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zwei in einem

    Manchmal glaube ich, zwei Männer in einem zu sehen. Der Eine macht oder sagt etwas, der Andere widerspricht ihm und tut das Gegenteil.

    einklappen einklappen
  • OliverD am 25.07.2018 06:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Tweetpräsident

    Die legendären, infantilen und zum Teil skandalösen Tweets von Trump werden in die Geschichte eingehen.

    einklappen einklappen
  • Maria am 25.07.2018 08:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seid ihr wirklich so naiv

    Wunderbar, TTIP wird hinfällig. Die USA kann ihren ganzen genmanipulierten und pestizid verseuchten Schrott in die EU exportieren und damit den europäischen Markt überschwemmen. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft dass das für die EU ein guter Deal wäre? Hauptsache ich kann noch billigere Ware einkaufen, Qualität spielt keine Rolle. Umwelt geht ja sowieso den Bach runter. Bitte denken einschalten

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • die Trumpsche Mär am 25.07.2018 19:33 Report Diesen Beitrag melden

    es war einmal

    Früher hiess es: Ein Mann ein Wort. Das trifft auf den USPräsidenten nicht zu. Da kann Niemand sonst mithalten.

  • Danny am 25.07.2018 15:09 Report Diesen Beitrag melden

    Trump wird massiv überschätzt

    Er ist ein extremer Opportunist, der herumpröbelt und mit komplexen Systemen schnell überfordert ist. Sein Talent ist zu Verkaufen ohne den Inhalt zu verstehen.

    • Waldfux am 25.07.2018 19:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Danny

      Nun ja...wenn er eigentlich schon immer TTIP wollte und nun einen Handelskrieg anzettelt die allen schadet, um sie nachher zur Unterzeichnung von TTIP zu bewegen weil ja dies besser sei als ein Handelskrieg- haben wir ihn dann unterschätzt? Ein Kluger Stratege gibt nie von anfang an seine richtige Strategie preis...und dumm wird er auch nicht sein der Herr..

    einklappen einklappen
  • Beat B. am 25.07.2018 14:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trump der Spieler 

    Trump ist ein Spieler und wendet alle Tricks an um seine Ziele zu erreichen. Bin mir nicht sicher ob unsere Politiker im Schneckenhaus dies wirklich erkennen?

  • Yuri am 25.07.2018 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Creep Show

    Jaja eine weitere Ablenkung weil neue Beweise gegen Trump viral gingen.

  • Öko Logisch am 25.07.2018 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Fail

    Was wird in Hollywood-Filmen überwiegend gefahren? Mercedes, BMW, Audi, Porsche... selbst den Golf sieht man öfter als einen Chevrolet etc... Warum haben amerikanische Autos einen so schlechen Ruf? Sicher liegt das nicht an Zollabkommen. Da stellt sich gerade jemand in doppelter Hinsicht selbst ein Bein, wenn er riskiert, dass keine europäischen Wagen mehr gekauft werden. Schließlich gibt es genügend amerikanische Arbeitsplätze, die an diesen Verkäufen hängen.

    • MArtin am 25.07.2018 15:12 Report Diesen Beitrag melden

      Product Placement

      Sie glaube doch nicht, dass der Filmemacher/Produzent gratis eine Automarke in seinen Film aufnimmt? Das ist Product Placement und der Autohersteller der am meisten zahlt, hat seine Autos im Film!

    einklappen einklappen