6,25 Prozent

13. September 2018 13:00; Akt: 13.09.2018 13:19 Print

Türkische Notenbank hebt Leitzins an

Die Zentralbank in Ankara hat den Leitzins angehoben. Die türkische Lira gewann daraufhin fünf Prozent an Wert hinzu.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die türkische Zentralbank hat ihren Leitzins um 625 Basispunkte auf 24 Prozent angehoben. Wie die Zentralbank am Donnerstag nach ihrer regulären Sitzung in Ankara mitteilte, hob sie den zentralen Leitzins von 17,75 Prozent auf 24,00 Prozent an.

Ökonomen drangen seit langem auf eine Erhöhung der Leitzinsen, doch hatten sie zumeist mit 200 bis 250 Basispunkten gerechnet. Die türkische Lira gewann nach der Entscheidung fünf Prozent an Wert und wurde bei 6,00 zum Dollar gehandelt.

Die türkische Lira hat seit Jahresbeginn mehr als 40 Prozent an Wert verloren und war im August inmitten eines Streits mit den USA erstmals unter sieben Lira zum Dollar gefallen. Präsident Recep Tayyip Erdogan ist ein entschiedener Gegner von hohen Zinsen, die er kurz vor der Zentralbank-Entscheidung erneut als «Instrumente der Ausbeutung» geisselte. Zugleich betonte er aber, dass die Zentralbank unabhängig sei und ihre eigenen Entscheidungen treffe.

(fur/afp)