Nach langen 30 Jahren

06. Dezember 2011 19:10; Akt: 06.12.2011 19:39 Print

USA eröffnen Botschaft im Iran - rein virtuell

Über drei Jahrzehnte nach der Schliessung der US-Vertretung in Teheran sollen «neue» technische Möglichkeiten genutzt werden, um das gegenseitige Verständnis zwischen den beiden Länder zu fördern - mit einer Botschaft im Internet.

storybild

So präsentiert sich die neue US-Vertretung für den Iran im Internet. (Bild: iran.usembassy.gov)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die USA haben am Dienstag eine Botschaft im Iran eröffnet - eine die auf keinen Fall gestürmt werden kann, wie das kürzlich mit der britischen Vertretung in Teheran geschehen ist (s. Bildstrecke rechts). Eine, die auch die republikanische Präsidentschaftsanwärterin Michele Bachmann wohl nicht gleich wieder schliessen würde. Die neue US-Vertretung für den Iran ist nämlich eine rein virtuelle.

Mehr als 30 Jahre nach dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen solle mit den neuen technischen Möglichkeiten auf diese Weise das gegenseitige Verständnis zwischen den beiden Ländern verbessert werden, sagte Aussenministerin Hillary Clinton in einer Video-Mitteilung. Die Internet-Seite wende sich mit Informationen auf Englisch und auf Persisch an das iranische Volk. Seit der Geiselnahme von amerikanischen Bürgern in der Teheraner Botschaft während der Islamischen Revolution im Jahr 1979 haben die USA keine feste diplomatische Vertretung im Land.

(jam/ap)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Italio am 06.12.2011 20:23 Report Diesen Beitrag melden

    Löschen

    Sie haben gemerkt, dass sie nach der Schliessung der Britischen Botschaft kein Zeichen setzen konnten und ihre Botschaft auch schliessen. Nun können sie bei den nächsten Problemen mit dem Iran diese Website löschen^^

  • Mich gibt es nicht am 06.12.2011 23:09 Report Diesen Beitrag melden

    Virtuelle Botschaft?

    Besser wäre es, wenn es eine Botschaft im Iran geben würde. Eine "virtuelle" Botschaft sendet nur den Gedanken, dass Amerikaner und Iraner nicht im gleichen Raum sein können, um diplomatische Angelegenheiten zu besprechen. Eine Botschaft sollte immer die Kommunikation fördern, nicht behindern. Ausserdem kann man genauso gut behaupten, dass eine Botschaft, die nicht gestürmt werden kann auch nicht wirklich existiert, oder wollen sie diplomatische Angelegenheiten per Email ausarbeiten?

  • Dr. Denker am 06.12.2011 20:11 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung

    USA will sich nur sympathisieren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mich gibt es nicht am 06.12.2011 23:09 Report Diesen Beitrag melden

    Virtuelle Botschaft?

    Besser wäre es, wenn es eine Botschaft im Iran geben würde. Eine "virtuelle" Botschaft sendet nur den Gedanken, dass Amerikaner und Iraner nicht im gleichen Raum sein können, um diplomatische Angelegenheiten zu besprechen. Eine Botschaft sollte immer die Kommunikation fördern, nicht behindern. Ausserdem kann man genauso gut behaupten, dass eine Botschaft, die nicht gestürmt werden kann auch nicht wirklich existiert, oder wollen sie diplomatische Angelegenheiten per Email ausarbeiten?

  • Italio am 06.12.2011 20:23 Report Diesen Beitrag melden

    Löschen

    Sie haben gemerkt, dass sie nach der Schliessung der Britischen Botschaft kein Zeichen setzen konnten und ihre Botschaft auch schliessen. Nun können sie bei den nächsten Problemen mit dem Iran diese Website löschen^^

  • Bernhard am 06.12.2011 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    Zugabe

    Es wäre sicher nicht unangebracht, an dieser Stelle anzumerken, dass die Schweiz zwischen den beiden Staaten auf diplomatischer Ebene vermittelt.

  • Dr. Denker am 06.12.2011 20:11 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung

    USA will sich nur sympathisieren.

  • Alex F. am 06.12.2011 20:05 Report Diesen Beitrag melden

    Total unglaubwürdig

    Verstehe ich das richtig? Zuerst beschuldigen die USA, den Iran wegen des Baus einer Atombombe, dann verhängen sie zusammen mit der EU, immer schärfere Sanktionen, sprechen unverhohlen von Krieg, dann verlieren sie eine millionenteure Stealth Drohne und jetzt wollen sie das gegenseitige Verständnis mit dem Iran fördern? In etwa so realistisch, wie wenn Israel mit Hamas kooperieren würde.