Rekord in der Ukraine

11. Oktober 2019 04:07; Akt: 11.10.2019 05:03 Print

Selenski spricht zwölf Stunden mit den Medien

Wolodimir Selenski liess sich vor seiner ersten Pressekonferenz als ukrainischer Staatschef Spritzen geben, um seine Stimmbänder zu stärken.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der ukrainische Staatschef und frühere Komiker Wolodimir Selenski hat mit einer mehr als zwölf Stunden langen Pressekonferenz wohl einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Der Staatschef hielt am Donnerstag in Kiew seine erste grosse Pressekonferenz seit seinem Amtsantritt im Mai ab. Nach rund acht Stunden erhob sich ein Vertreter der ukrainischen Rekorde-Agentur und sagte, der 41-Jährige habe eine neue Bestmarke aufgestellt. Selenski selbst gab sich überrascht und betonte, er sei «bescheiden» und gegen grosse Feierlichkeiten.

Vorgänger sprach sieben Stunden

Ukrainischen Medienberichten zufolge hielt der weissrussische Machthaber Alexander Lukaschenko bisher mit einer mehr als sieben Stunden langen Pressekonferenz den Rekord. Eine internationale Bestätigung von Selenskis Bestmarke steht noch aus.

Der ukrainische Präsident hielt die Pressekonferenz mit hunderten Medienvertretern in einem angesagten Food-Court in Kiew ab. Journalisten setzten sich abwechselnd zu Selenski an einen grossen Tisch, um Fragen zu stellen.

Der Präsident äusserte sich zu Themen wie dem Konflikt in der Ostukraine, dem Verhältnis zu Russland – und natürlich seinem Telefonat mit Trump, das im Mittelpunkt der Ukraine-Affäre in den USA steht.

Nach eigenen Angaben liess sich Selenski vor der Pressekonferenz Spritzen gebe, um seine Stimmbänder zu stärken.

(chk/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • afedial am 11.10.2019 05:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reden ist Silber...

    Nicht so viel reden, sondern Taten walten lassen...

  • Dani Keller am 11.10.2019 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ineffizient aber nahbar für Journalisten

    Natürlich kommt man so auf 12 h, wenn man die Journalisten Grüppchenweise an den Tisch holt (wie bei Interviews von Hollywood Stars bei Film Promos). Vermutlich musste er dieselben 10 Fragen einfach immer wieder beantworten. Eine normale Pressekonferenz mit denselben 10 Fragen wäre unter 1 h gewesen.

  • Urban am 11.10.2019 07:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die neue Senecas

    Niemand srellt fest, wieviele eingeschlafen sind bei diesen Monologen. Einer der dies auf interessante Weise beherrschte, war Fidel Castro selig. Ein Redner, der die Massen mit Wissen und Faszination einnehmen konnte.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cavi33 am 11.10.2019 22:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Negativrekord eher

    Erstaunlich dass Politiker am Reden gemessen werden, darum passiert auch in keinem Land mehr was vernünftiges. Reden und nichts sagen ist doch eine Stärke der Politiker, anscheinend ist das bei Selenski nicht anders.

  • Herr Leherer Pünktli am 11.10.2019 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    hat der Mann nicht besseres zu Tun als 12 h sinnlos rum zu Plaudern !

  • el promilo am 11.10.2019 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    kleinkinderrennen!

    typisch für länder und menschen dieser region! ...und wer sich gerne reden hört....das schlimmste was es gibt, endlose reden statt taten!

    • was??? am 11.10.2019 12:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @el promilo

      diese länder?? wo ist der unterschied zur schweiz??

    einklappen einklappen
  • Dani Keller am 11.10.2019 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ineffizient aber nahbar für Journalisten

    Natürlich kommt man so auf 12 h, wenn man die Journalisten Grüppchenweise an den Tisch holt (wie bei Interviews von Hollywood Stars bei Film Promos). Vermutlich musste er dieselben 10 Fragen einfach immer wieder beantworten. Eine normale Pressekonferenz mit denselben 10 Fragen wäre unter 1 h gewesen.

  • Urban am 11.10.2019 07:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die neue Senecas

    Niemand srellt fest, wieviele eingeschlafen sind bei diesen Monologen. Einer der dies auf interessante Weise beherrschte, war Fidel Castro selig. Ein Redner, der die Massen mit Wissen und Faszination einnehmen konnte.

    • ursus am 11.10.2019 10:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Urban

      Er hat fragen beantwortet wo sehen sie da den Monolog?

    • Paede am 11.10.2019 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Urban

      Ja, Fidel war im Reden schwingen ein ganz Grosser.

    • Laila am 11.10.2019 11:54 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht nur ein Redner

      Castro war auch ein Mörder und Folterer. Schnell geht vergessen wir repressiv das Regime in Kuba war und teilweise immer noch ist.

    einklappen einklappen