Pilatus PC-12

01. Dezember 2019 14:49; Akt: 01.12.2019 15:38 Print

Bekannte Unternehmer-Familie stirbt bei Absturz

Neun Menschen sind am Samstag bei einem Kleinflugzeugabsturz in South Dakota gestorben. Bei den Todesopfern soll es sich um eine prominente Unternehmer-Familie handeln.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz nach dem Start ist am Samstag im US-Staat South Dakota ein Kleinflugzeugs des Schweizer Herstellers Pilatus abgestürzt. Bei dem Unglück kamen neun Menschen ums Leben. Unter den Todesopfern sind auch zwei Kinder. Zum Unglückszeitpunkt herrschte stürmisches Wetter.

Medienberichten zufolge soll es sich bei den Insassen um die Familie des bekannten Geschäftsmannes Jim Hansen senior. handeln. Wie Bekannte der Familie berichten, war Hansen zusammen mit weiteren Familienangehörigen auf der traditionellen Erntedank-Jagd in South Dakota gewesen und gerade auf dem Weg nach Hause.

Unter den Todesopfern sollen auch seine Söhne Kirk und Jim junior sowie weitere Familienmitglieder sein. Die Hansens hatten führende Postionen bei der Öl-Firma Conrad & Bischof, dem Wellness-Unternehmen Kyäni und der Tankstellenkette KJ’s Super Stores.

«Sicht erheblich beeinträchtigt»

Die Ursache für den Absturz stehe noch nicht fest. Die Absturzstelle liegt im Gebiet der Northern Plains, dort hatte die Wetterbehörde für das Wochenende vor heftigem Schneetreiben in Folge eines Sturms gewarnt. Dadurch könne «die Sicht erheblich beeinträchtigt» werden.

Die in Stans ansässigen Pilatus Flugzeugwerke stellen den PC-12 seit über 20 Jahren her. Bislang wurden über 1700 Exemplare ausgeliefert. Gemäss Pilatus ist der PC-12 das bestverkaufte einmotorige Turbo-Prop-Flugzeug weltweit.

(mon/sda)